Warsteiner Brauerei Haus Cramer KG

Das einzig wahre Warsteiner.


Was zeichnet Sie als Arbeitgeber aus?

Die Warsteiner Gruppe – ein national und international erfolgreiches Familienunternehmen.

Seit mehr als 260 Jahren ist der Name Cramer mit der Stadt Warstein und der Privatbrauerei Warsteiner untrennbar verbunden. 1753 legte Antonius Cramer den Grundstein für das Unternehmen. Der Familie ist es in neun Generationen gelungen, aus einem regionalen Getränk ein Premium Pilsener von Weltruf und aus einer kleinen Brauerei die weltweit tätige Warsteiner Gruppe zu formen.

Die Geschichte der Warsteiner Brauerei begann im Jahr 1753. Der Warsteiner Landwirt und nebenberufliche Brauer Antonius Cramer musste zum ersten Mal sein selbstgebrautes Bier versteuern, da es den Eigenbedarf überstieg. Mehr als zwei Jahrzehnte später gehört die Warsteiner Brauerei zu den modernsten Brauereien Europas. Mit der Integration der Paderborner Brauerei, einer Beteiligung an der König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg, der Frankenheim Brauerei und der Herforder Brauerei baut die Unternehmensgruppe auf die Nähe zum Verbraucher und das Wissen um lokale Konsumpräferenzen. Darüber hinaus fokussiert sich das Familienunternehmen auch auf den internationalen Markt. Die konsequent ausgerichtete Internationalisierungsstrategie trägt dazu bei, dass Warsteiner in mehr als 60 Ländern der Welt geliebt und getrunken wird.

Als traditionsreiches Unternehmen  übernimmt die Warsteiner Gruppe zudem Verantwortung in Wirtschaft und Gesellschaft. In der Tradition des Braugewerbes setzt sich der Betrieb für den Erhalt des Kulturgutes Bier und den maßvollen Alkoholgenuss ein. Als Arbeitgeber fördert sie Vielfältigkeit und Eigenverantwortung. Grundwerte, die seit Generationen die besondere Teamwork-Philosophie ausmachen. „Wir sind stolz, dass mittlerweile viele unserer Mitarbeiter in zweiter, dritter oder sogar vierter Generation Teil des Warsteiner Teams sind“, freut sich Catharina Cramer. Als Nutznießer der Reinheit natürlicher Rohstoffe und der Verfügbarkeit erneuerbarer Ressourcen ist Nachhaltigkeitsdenken für die Brauerei kein Modebegriff, sondern die selbstverständliche Grundlage ihres unternehmerischen Handelns.


Worauf wir als Unternehmen stolz sind:

Mitarbeiter
»Mit unseren Programmen für Personalentwicklung, Arbeitsschutz und zur Gesundheitsförderung verfolgen wir das Ziel, die Motivation, Zufriedenheit und Produktivität unserer Mitarbeiter zu erhalten und zu fördern. Für den gemeinsamen Erfolg arbeiten wir im Team und begegnen uns mit Respekt und gegenseitiger Wertschätzung.«

Ausbildung mit Perspektive
Die Warsteiner Brauerei bietet elf verschiedene Ausbildungsberufe und zwei duale Studiengänge an. Ihre Auszubildenden sind regelmäßig Preisträger der IHK Arnsberg Besten-Ehrung. Neben der kompetenten Ausbildung bietet Warsteiner auch Lebens- und Berufsperspektiven: 40 Prozent der Auszubildenden der letzten zehn Jahre sind heute noch Mitarbeiter der Brauerei.

Engagement beim Arbeitsschutz
Eine wesentliche Rolle beim Thema Arbeitsschutz spielen Sicherheitsfachkräfte und Sicherheitsbeauftragte, die in allen Abteilungen als direkter Ansprechpartner fungieren. Die Zahl der Sicherheitsbeauftragten liegt 300 Prozent über der geforderten Menge für ein Unternehmen dieser Größe. Diesem Umstand ist auch zuzurechnen, dass die Unfallzahlen bei Warsteiner deutlich unter dem Branchendurchschnitt liegen.

Gesundheitsförderung mit Eigeninitiative
Jeder Mitarbeiter kann konkrete Vorschläge zur Verbesserung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes an seinem Arbeitsplatz sowie zur Erhaltung seiner Leistungsfähigkeit machen.
Der »Arbeitskreis Gesundheit« analysiert wöchentlich alle eingegangenen Stellungnahmen, arbeitet daraufhin Konzepte aus und initiiert ihre entsprechende Umsetzung. Zum Arbeitskreis gehören Vertreter der Unternehmensleitung, des Betriebsrats, der Abteilungen Personal und Arbeitssicherheit & Arbeitsschutz, der Arbeitsmedizin/Betriebsarzt, ein Sicherheitsbeauftragter und die Vertrauensperson der Schwerbehinderten.

Zusammenhalt im Warsteiner Team
Rund zehn Prozent der Mitarbeiter der Warsteiner Brauerei sind bereits in zweiter, dritter oder sogar vierter Generation Teil des Warsteiner Teams. Die durchschnittliche Betriebszugehörigkeit liegt bei 17 Jahren. Diese langjährige Treue ist nicht zuletzt auf die vielfältigen Angebote im Bereich Work-Life-Balance zurückzuführen, darunter flexible Arbeitszeitmodelle und spezielle Angebote wie das Warsteiner Adventure Camp, eine Ferienfreizeit für Mitarbeiterkinder zur Entlastung der Eltern während der Sommerferien. Auch gemeinsame Feiern wie der alle zwei Jahre stattfindende Warsteiner Family Day, ein jährliches Fußballturnier oder die Warsteiner Team-Party tragen zum gegenseitigen Kennenlernen bei und fördern den Zusammenhalt untereinander.


Branche: Nahrung & Genuss
Mitarbeiterzahl: 731 Mitarbeiter (Stand: 2015)
Standorte: Warstein, Paderborn, Düsseldorf, Kaltenberg, Herford

Produkte:
Die Warsteiner Brauerei, gegründet 1753, zählt zu den größten Privatbrauereien Deutschlands. Ihr Flaggschiff ist die Marke WARSTEINER Premium Pilsener, die deutschlandweit zu den beliebtesten Biermarken zählt. Neben der Warsteiner Brauerei gehören zur Warsteiner Gruppe auch die Paderborner Brauerei (Paderborner, Isenbeck, Weissenburg), die Herforder Brauerei (u.a. Herforder Pils), die Privatbrauerei Frankenheim (Frankenheim Alt) sowie eine Beteiligung an der König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg (König Ludwig Dunkel, König Ludwig Weissbier, König Ludwig Hell). Mittlerweile vertreibt die Warsteiner Gruppe ihre Produkte in über 60 Länder der Welt.

Ausbildungsberufe:
Wir bieten elf verschiedene Ausbildungsberufe und zwei duale Studiengänge an:

  • Kaufmann für Marketingkommunikation
  • Industriekaufmann
  • Mechatroniker
  • Elektroniker für Betriebstechnik
  • Maschinen und Anlagenführer
  • Chemielaborant
  • Brauer und Mälzer
  • Fachkraft für Lagerlogistik
  • Fachkraft für Lebensmitteltechnik
  • Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung
  • Fachinformatiker; Fachrichtung Systemintegration

In einer eigenen Ausbildungswerkstatt unterstützen wir unsere Auszubildenden, Ausbildungsinhalte zu vertiefen und praktisch umzusetzen.

Die Studiengänge mit den Fachrichtungen »Wirtschaft« oder »Engineering (Maschinenbau und Elektrotechnik)« an der Fachhochschule Meschede können berufsbegleitend, parallel zur Berufsausbildung aufgenommen werden. Nach sieben Semestern wird unseren Absolventen der akademische Grad »Bachelor of Arts«, oder nach neun Semestern »Bachelor of Engineering« verliehen.

Absolventen folgender Studiengänge/ Fachrichtungen sind für uns interessant:
Wirtschaftswissenschaften/ Betriebswirtschaftslehre, Kommunikationswissenschaften / Marketing, Wirtschaftsinformatik, Brau- und Getränketechnologie, Maschinenbau, Elektrotechnik 


Ihre Ansprechpartnerin:
Sinje Vogelsang
Domring 4 - 10
59581 Warstein

Telefon: 02902 88 1337
E-Mail: SVogelsang@warsteiner.com
Website: www.warsteiner.de 
Hier geht's zur Warsteiner-Karriereseite.

Quelle: Dieser Arbeitgeber wird Ihnen präsentiert vom Verein "Wirtschaft für Südwestfalen". Das Unternehmen ist ein engagiertes Vereinsmitglied. Alle Informationen zum Verein finden Sie unter www.jetzt-zusammenstehen.de.