5. Industrieregion Nr. 3 in Deutschland

Der fünfte von zehn guten Gründen für die Region besagt: Ja, es ist wahr! Südwestfalen ist tatsächlich eine der stärksten Industrieregionen und somit Produktionsstätten Deutschlands.

Südwestfälische Unternehmen besetzten Marktnischen, in denen sie oftmals weltweit führend sind. Weil es hier, wunderbar eingebunden in die schöne Naturlandschaft, so viele Industrieunternehmen gibt, ist Südwestfalen mit einem Beschäftigtenanteil von 47,3 % im produzierenden Gewerbe Deutschlands Industrieregion Nr. 3. Nur in Villingen-Schwenningen (52%) bzw. Heidenheim-Aalen (50%) sind die Anteile höher. In Nordrhein-Westfalen ist Südwestfalen sogar die unbestrittene Nummer 1.

Kein Wunder, bei der Vergangenheit: Jahrhundertelang war die Verhüttung und Weiterverarbeitung von Eisen und anderen Metallen der prägende Faktor für die südwestfälische Region. Wichtige Produktionszweige wurden im 20. Jahrhundert die Oberflächenveredelung, der Maschinenbau, die Elektroindustrie, die Kunststoffindustrie und der Fahrzeugbau.

„Südwestfalen stellt als Industrie- und Technologiestandort ein Positiv-Beispiel einer prosperierenden Region im metropolenfernen, ländlichen Raum NRWs dar“, schreibt die geografische Kommission für Westfalen. Die starken Branchen Südwestfalens sind bundesweite Leistungsträger. Ein absoluter Irrglaube also, dass ländliche Regionen grundsätzlich strukturschwach sind. Im Falle Südwestfalens ist diese Annahme vollkommen und absolut falsch. Denn: Nur ein Zwölftel der gesamten NRW-Bevölkerung lebt in Südwestfalen. Das sind rund 8,3 %. Diese 8,3% erwirtschaften aber 12 % der gesamten Bruttowertschöpfung.

Weil man sich das in Euro besser vorstellen kann, hier einmal die entsprechenden Zahlen. 2009 kamen in ganz NRW 104,4 Milliarden Euro an Bruttowertschöpfung zusammen, zu denen Südwestfalen 34,6 Milliarden beigetragen hat. Ein eindrucksvoller Wert, der damit zusammenhängt, dass sich Südwestfalen seit den achtziger Jahren zum Beispiel gegenüber dem Ruhrgebiet auch wirtschaftlich hervorragend entwickelt hat... und weiterhin mit über 80.000 gemeldeten Unternehmen auf Wachstumskurs ist.

Echt?

Ja!

  • Recherchieren Sie hier mehr über die Wirtschaftskraft der Region!
  • Hier finden Sie weitere Studien zur Region.
  • Lesen Sie hier mehr über die Industrievergangenheit der Region!
  • Staunen Sie hier über die starken Branchen der Region!
  • Hier werden Ihnen einige der über 150 Weltmarktführer der Region vorgestellt!

Quelle: