"Die eigene Idee ist essentiell"

Markus Weber ist seit Anfang 2017 Geschäftsführer der dokuworks GmbH. Er wohnt mit seiner Familie in Netphen im Kreis Siegen-Wittgenstein. In der waldreichsten Region Deutschlands zu leben und zu arbeiten schätzt er sehr: Nicht nur im heimischen Garten sondern auch in den umliegenden Wäldern fühlt er sich wohl. Dort verbringt der frisch gebackene Geschäftsführer Zeit mit seiner Familie oder schwingt sich auf sein Mountainbike.


Können Sie uns Ihren beruflichen Werdegang kurz schildern?

Markus Weber: Nach der Ausbildung in Siegen habe ich eine Weiterbildung zum Betriebswirt absolviert. Während und nach der nebenberuflichen Weiterbildung habe ich in unterschiedlichen Bereichen Berufserfahrungen gesammelt. Anschließend habe ich im Jahr 2008 im Vertrieb der heutigen dokuworks GmbH angefangen. Nach meiner Zeit als Verkäufer folgten die Positionen Prokurist und Vertriebsleiter, bis ich dann zum 01. Januar 2017 das Unternehmen übernommen habe.


Was macht die dokuworks GmbH aus?

Markus Weber: Nicht nur unsere Leistungen sind das, was dokuworks ausmacht. Es ist unser Prinzip von Druck- und Dokumentenmanagement und einer partnerschaftlichen und von Vertrauen geprägten Zusammenarbeit mit unseren Kunden und unserem Team. Bei der Fülle an Technik und Software vergessen wir nicht, wer unsere Lösungen für den Kern des Geschäfts, eben das Druck- und Dokumentenmanagement, sowie persönlichen Service erst möglich macht: Es sind unsere Mitarbeiter. Sie bilden das Herz und die Seele von dokuworks. Sie sind diejenigen, die Verantwortung übernehmen und nachhaltig den Erfolg unserer Kunden unterstützen.


Warum haben Sie Ihr Unternehmen in Südwestfalen gegründet?

Markus Weber: Ich stehe hinter meiner Heimat, dem Siegerland, und würde Südwestfalen nicht verlassen wollen. Die Stadt Siegen aber auch die ländlichen Regionen, wie Netphen, bilden eine „gesunde Mischung“. Hier arbeite ich gerne! Und: Hier bin ich aber auch gerne mit meiner Familie zu Hause.


Was schätzen Sie am Leben & Arbeiten in Südwestfalen?

Markus Weber: Ich schätze vor allem das Zusammenspiel aus Familie und Beruf, die schnelle und unkomplizierte Anbindung an Großstädte aber auch die vielfältige Natur und eine tolle Landschaft. In Südwestfalen kann ich ein innovatives und digitales Unternehmen führen und dennoch am Wochenende ohne Großstadtlärm- und Stress entspannen.
Und so kann ich auch meine Ziele, die ich mir für mein Unternehmen gesetzt habe, erreichen. Ich möchte es zum Marktführer in der Region ausbauen. Wir wollen uns zum Vorreiter für die Digitalisierung von Dokumentenprozessen und effizientes Druckmanagement entwickeln!


Haben Sie Tipps für andere Gründer?

Markus Weber: Es ist besonders wichtig fleißig zu sein, eigene Ideen umzusetzen und aber auch die Zeitpunkte zu erkennen, an denen ein Berater hinzugezogen werden sollte. Die eigene Idee ist dabei essentiell. Sie muss nicht über die Maßen hinaus „neu“ sein, aber der feste Wille etwas umsetzen zu wollen ist unabdingbar. Genauso wichtig ist die Erkenntnis, dass man nicht überall der Experte ist. Ich habe vom ersten Tag an auf ein Netzwerk von Freunden und Beratern gesetzt. Das hilft Entscheidungen zu treffen, Meinungen zu bilden und schnell Schritte nach vorn zu machen.


Was würden Sie jungen Menschen raten, die Schwierigkeiten haben, Ihren beruflichen Weg zu finden?

Markus Weber: Hört nicht auf zu träumen! Setzt Euch ein klares und realistisches Ziel und arbeitet hart dafür. Mir hat es vor allem geholfen, mich sowohl durch Nebenjobs aber auch durch Vereins- und Verbandsarbeit zu vernetzen. 


Wir danken Herrn Weber für das Interview!

Die dokuworks GmbH ist Mitglied im Verein "Wirtschaft zu Südwestfalen" und zählt zu den attraktiven Arbeitgeber der Region. Hier gelangen Sie zum Arbeitgeberprofil.

 

Quelle: dokuworks GmbH, Markus Weber, Stand: April 2017