Interview Doris Wagner

Seit wann wohnen sie in Altena und warum?

Ich wohne hier seit 1963, weil ich hier geboren bin und nicht wegziehen möchte. Es gefällt mir hier. Hier lebt meine Familie, hier habe ich meinen Freundeskreis und meine Arbeit und die Natur vor der Tür.

Was würden Sie vermissen, wenn sie jetzt woanders hinziehen müssten?

Einfach diese Heimat hier.  Die Natur, die Burg, die Lenne und die Ruhe. Also ich bin irgendwie so erdverbunden, dass ich mir einen anderen Lebensmittelpunkt nicht vorstellen kann.

Was sind Ihre Hobbies und können Sie diese in Altena verwirklichen?

Ja, das kann ich hier alles sehr gut machen: Ich schwimme viel in unserer Frei- und Hallenbadanlage und jogge im Wald direkt vor der Tür. Besonders intensiv ausleben kann ich mich in meinem Blumengarten.

Ich mag Altena weil…

Hauptsächlich wegen der Natur hier. Ich gehe eben oft draußen joggen oder spazieren, pflege meinen Garten und genieße dabei die Natur. Oder ich sitze sehr gern einfach hier in meinem Garten und genieße die Ruhe, die Blumen und den nahen Wald.

 Doris Wagner ist 49 Jahre alt und lebt seit ihrer Geburt in Altena. Die Justizbeamtin geht in ihrer Freizeit gern schwimmen oder joggen und genießt ihren Garten hinterm Haus.