Interview mit Kevin Jahn

Kevin Jahn ist 19 Jahre alt und befindet sich in der Ausbildung zum Berufskraftfahrer bei der Lobbe Entsorgung West GmbH & Co KG. Seit seiner Geburt lebt er in Iserlohn. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Old- und Youngtimer oder verbringt die Zeit mit Freunden.


Warum haben Sie sich ursprünglich für eine Ausbildung bei Lobbe entschieden?

Die Firma Lobbe war mir schon immer ein Begriff, da die Müllabfuhr wöchentlich durch unsere Straße fuhr und die Abfallbehälter leerte.
Dadurch dass mein Vater auch Berufskraftfahrer ist, war mir schon früh klar, dass ich später einmal in seine Fußstapfen treten wollte.
Ein Bekannter brachte mich dann auf die Idee, ein Freiwilliges Praktikum in den Ferien  bei Lobbe zu machen, um so einen Einblick in die Firma zu bekommen. Im Praktikum war mir schnell klar, dass Lobbe die richtige Firma für mich ist, da die Kollegen sehr nett waren und mir einen guten Einblick in den Alltag des Berufskraftfahrers geben konnten.
Nach dem Praktikum hatte ich ein Gespräch mit meinem Ausbilder; dieser bot mir eine Ausbildungsstelle als Berufskraftfahrer an, die ich selbstverständlich sofort annahm.


Was zeichnet Lobbe aus Ihrer Sicht als Arbeitgeber aus?

Für mich zeichnet sich aus, dass wir Azubis einen sehr hohen Stellenwert haben. Wir werden nicht schlecht behandelt, wie man es aus anderen Betrieben hört. Im Gegenteil, wir genießen eine gute Ausbildung und werden nach sehr kurzer Zeit ins Team aufgenommen und integriert.
Alle zwei Wochen erhalten wir durch unseren Ausbilder betrieblichen Unterricht, in dem die schulischen Themen noch einmal erarbeitet und vertieft werden.  Durch unsere Ausbildungsfahrer, bekam ich Einweisungen auf unsere verschiedenen Fahrzeugtypen und hilfreiche Fahrtipps. Nachdem ich meinen Führerschein bestanden hatte durfte ich zum Teil alleine zu unseren Kunden fahren und dort die verschiedenen Aufgaben meistern.
Lobbe gibt uns Azubis die Chance der Übernahme nach der Ausbildung und auch an Weiterbildungen teilzunehmen. Durch diese Weiterbildungen bestehen auch die Chancen sich beruflich weiterzuentwickeln. .


Was gefällt Ihnen besonders gut am Leben und Arbeiten in der Region?

Ich komme gebürtig aus Iserlohn und lebe auch hier. Lobbe ist für mich dadurch ziemlich schnell zu erreichen. Dadurch dass die Firma so nah ist, musste ich nicht wegziehen und habe meine sozialen Kontakte behalten können.
In meiner Freizeit verbringe ich viel Zeit in meiner Werkstatt. Dort schraube ich an Old- und Youngtimer, alten Mofas und Mopeds; eigentlich an fast allem mit Rädern und Motoren. Den Rest verbringe ich oft draußen, indem ich durch das Sauerland fahre und einfach unsere schöne Natur genieße.
Im Sommer verbringe ich viel Zeit mit meinen Freunden an der Lenne und Ruhr; dort grillen wir und lassen die Abende ruhig ausklingen. Gerne mache ich auch mit dem LKW an ruhigen Ecken im Sauerland Pause; dort kann man am besten ein bisschen Kraft für den restlichen Tag tanken.

Vielen Dank für das Interview.

Hier geht's zum attraktiven Arbeitgeber Lobbe in Iserlohn.

Quelle: Lobbe Holding GmbH & Co. KG, Stand: März 2017