Internationales Radiomuseum Hans Necker

Die einzigartige Sammlung des Internationalen Radiomuseums Hans Necker in Bad Laasphe mit über 1100 Exponaten in ständiger Ausstellung sowie mit ausgewählten Geräten in wechselnden Sonderausstellungen veranschaulicht in faszinierender Weise die Geschichte des Radios, eines aus der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenkenden Informations- und Unterhaltungsmediums.

Beginnend mit den ersten ‘Detektor’-Radios der 20er Jahre, den nachfolgenden ‘einfachen’ Röhren-Geräten über die Blütezeit der Röhren-Empfänger in den späten 30er und den 50er Jahren, reicht unsere Ausstellung bis hin zu den ersten Stereo-Geräten der frühen 60er Jahre, die zugleich auch die letzten in Röhrentechnik gebauten Radios waren, da die Transistor-Technik (Halbleiter) sich immer mehr etablierte.

Natürlich sind aus dieser gesamten Zeit auch Lautsprecher, Grammophone, Tefifone, Tondraht- und Tonbandgeräte, Tonmöbel, Fernsehgeräte und vieles mehr zu bewundern.

Informieren Sie sich hier.

Quelle: Text und Foto: Internationales Radiomuseum Hans Necker, Stand: 28.07.2016