Museum für Gegenwartskunst am Unteren Schloss

Das Museum für Gegenwartskunst Siegen widmet sich einflussreichen Positionen der Gegenwartskunst von der Malerei über Fotografie und Video bis hin zu raum- und zeitbezogenen Installationen.

Es hat sowohl die aktuelle Kunstproduktion als auch ihre Wurzeln im Blick und verfolgt die spannenden Veränderungen in den künstlerischen Themen und Strategien, die  Verflechtungen und  Bezugnahmen. Das Museum möchte das Verständnis und die Faszination für die Welt der Kunst fördern und vermehren. Es sieht sich dabei gleichermaßen der Kunst und dem Publikum verpflichtet.

Ein wichtiger Ausgangspunkt der programmatischen Arbeit des Museums ist die Arbeit von Bernd und Hilla Becher, denn Bernd Becher ist in Siegen geboren und aufgewachsen. Damit wird bewusst ein regionaler Anker der internationalen Gegenwartskunst gesetzt, der mit seinen weitreichenden Folgen für die jüngere Kunst eine Ausrichtung in der Sammlungs- und Ausstellungsprogrammatik gibt. 

Die private Sammlung entstand vor knapp zwanzig Jahren in Zusammenhang zur Museumsgründung und ist mittlerweile durch rege Sammlungstätigkeit auf einen Gesamtumfang von mehr als 150 Arbeiten angewachsen, darunter Gemälde, Zeichnungen, Grafiken, sowie einige Fotografien und skulpturale Arbeiten.

Die Rubenspreisträger lenken unseren Blick aus der Gegenwart zurück in das 20. Jahrhundert und entwerfen eine eindrucksvolle jüngere Geschichte der europäischen Malerei.

Was es im Museum für Gegenwartskunst zu entdecken gibt, erfahren Sie hier.

Quelle: Text und Fotos: Museum für Gegenwartskunst / Stand: 28.07.2016