Sehenswerte Orte in Südwestfalen - Teil 13: Das Eissportzentrum Möhnesee

Das Eissportzentrum Möhnesee: Heiß aufs Eis

Es ist Winter – doch leider trifft dies allzu oft in den letzten Jahren nur noch auf dem Kalender zu. Draußen ist’s zwar kalt, von Eis und Schnee jedoch weit und breit nichts zu sehen. Keine eingeschneite Wiese, die man Hals über Kopf auf dem Schlitten herunterbrettern kann und auch kein zugefrorener See, der sich dazu eignet, mit Kufen unter den Füßen bei weihnachtlicher Atmosphäre ein paar Runden zu drehen. Tristesse statt Weihnachtsstimmung und Spaß an der Bewegung!

Abhilfe kann in solch einem Fall das Eissportzentrum Möhnesee schaffen. Hier findet man perfekte Bedingungen vor, die zu Sport, Spiel und jeder Menge (auch weihnachtlichem) Spaß einladen. Sei es nun das unbeschwerte Herumtollen auf dem Eis, sei es das Verbessern der eigenen Lauffähigkeiten oder das Eisstockschießen („Curling“): Das Eissportzentrum bietet allen Geschmäckern eine (Eis-)Bühne. Ob Klein, ob Groß, ob Anfänger oder Profi – hier ist jeder willkommen.

Wer das Schlittschuhlaufen noch nicht beherrscht, jedoch gerne mal wie ein geölter Blitz über das Eis schießen oder gewandt in die Kurve gleiten möchte, dem seien die Kurse der Eislaufschule ans Herz gelegt. Hier lassen sich Technik und Kniffe in lockerem und professionellem Rahmen erlernen. Da kommt auch der Spaß nicht zu kurz.

Natürlich finden auch immer wieder spezielle Highlights statt: So z.B. die „Zeugnis-Party“, bei der eine nachgewiesene Zeugnis-Eins im Hauptfach (Kopie vom aktuellen Zeugnis vorlegen) freien Eintritt beschert. Zu angesagter Chart-Musik wird das Eis erobert und der Schulstress einfach mal für ein paar Stunden vergessen. Ebenso sind unter dem Banner „EisNacht“ eine „Mantaplatten-Party“ und eine „Schaum-/Abtau-/Abschluss-Party“ angekündigt.

Übrigens: Kennen Sie schon den besten Schlittschuhlauf-Witz? Nein?! Hier ist er: Fritzchen ist beim Schlittschuhlaufen in den Baggersee eingebrochen und versucht, sich aus dem Eisloch zu befreien. Kommt Karlchen dazu und sagt: „He, bist du eingebrochen?“ „Ach was“, meint Fritzchen, „der Winter hat mich beim Baden überrascht!“

Wer – im Gegensatz zu Fritzchen – sicher und ohne böse Überraschungen Schlittschuhlaufen möchte, der geht lieber zum Eissportzentrum Möhnesee. Hier trifft man sich – um gemeinsam eine gute Zeit zu haben.

Weitere Informationen finden Sie unter www.eissportzentrum.de.

Quelle: Südwestfalen Nachrichten - ein Nachrichtenportal der Region: http://www.suedwestfalen-nachrichten.de/ Autor: Carsten Dringelstein. Bildquelle: Eissportzentrum Möhnesee