Sehenswerte Orte in Südwestfalen - Teil 24: Im PanoramaPark den Sommer genießen

Im PanoramaPark den Sommer genießen

Kirchhundem – Das überfallartig über uns hereingebrochene Sommerwetter lockt uns nach draußen. Groß und Klein wollen sich die glückliche (meteorologische) Fügung zunutze machen und unter freiem Himmel das Leben genießen. Hierfür gibt es naturgemäß gerade im Sauerland zahlreiche Möglichkeiten. Ein bestimmtes Fleckchen Erde möchten wir all den kleinen und großen Familien mit Ausflugsstimmung, Tier- und Naturliebhabern sowie kleinen Abenteurern jedoch besonders ans Herz legen: den PanoramaPark in Kirchhundem.

Guter Laune bedarf es, den Rest macht der wunderschöne Sonnentag im Zusammenspiel mit der herrlichen Parkanlage. Und die hat es in sich: Nicht nur, dass der Freizeitpark sich perfekt eingebettet in einem Sauerland-Natur-Idyll befindet, nein, er hat auch etliche Attraktionen „am Start“. So tummeln sich auf dem weiten Areal so einige Schmankerl: Die Sommerrodelbahn „Fichtenflitzer“, das Mega-Hüpfkissen, die Kettcar-Bahn, das Riesen-Trampolin, die Softballarena und das Rutschen-Paradies stellen hier nur einen kleinen Auszug für die kleinen Besucher dar. Die zahlreichen „Hits für Kids“ sorgen dafür, dass die Sprösslinge ihrem Spiel- und Erlebnistrieb voll und ganz nachgehen können. Währenddessen erfreuen sich die Eltern oder auch Großeltern daran, dass es den Kleinen gut geht.

Das Austoben im PanoramaPark macht tierisch Spaß! Noch tierischer wird es allerdings dann, wenn sich Groß und Klein aufmachen, um die tierische Seite des PanoramaParks – den Wildpark – kennenzulernen. Inmitten wunderschöner Natur und an kilometerlangen Wanderwegen gelegen warten zahlreiche Tierarten darauf, von den Besuchern entdeckt und beobachtet zu werden. Luchse, Wölfe und Bisons sind im PanoramaPark ebenso beheimatet, wie Otter, Waschbären oder auch Rot- und Damwild. Im „Streichelzoo“ und dem „Mäusehaus“ geht es äußerst putzig zu, im Pflanzen-Lehrgarten oder in Pano’s Tierschule dafür eher lehrreich, jedoch nicht minder spannend. So wird im Wildpark automatisch das Angenehme mit dem Nützlichen verbunden, was einen guten Grund dafür liefert, dem „wirklich wilden Park“ mal einen Besuch abzustatten.

Die in Berg- und Talbereich eingeteilte Anlage ist fußläufig, mittels Parkbahn oder per Sessellift erkundbar. Sollten sich hierbei leere Mägen bemerkbar machen, so kann dem leicht entgegengewirkt werden. Der „Imbiss am See“ und das Restaurant „Strohkiste“ mit seinem herrlichen Panoramablick bieten Leckeres und stillen den Hunger.

Darüber hinaus bietet „Pano’s Hotel“, das ganz in der Nähe liegt, attraktive Übernachtungsmöglichkeiten.

Weiteres zu den Angeboten des Parks sowie Informationen zu Öffnungszeiten und Preisen finden Sie hier.

Nutzen Sie das herrliche Wetter und gönnen Sie sich sowie Ihren Liebsten einen familienfreundlichen Trip in die Natur. Besuchen Sie den PanoramaPark!

Quelle: Text: Carsten Dringelstein Fotos: Copyright 2015 Panorama Park Sauerland Wildpark.