Bigge- und Listersee: Der Ausflugssee

Bereits 1912 wurde die Listertalsperre fertig gestellt und wird daher in diesem Jahr 100 Jahre alt. 1965 folgte dann die Fertigstellung der Biggetalsperre. Zusammen umfassen die beiden Talsperren ein Stauvolumen von 171,7 Mio. m³, wovon 21,6 Mio. m³ auf die Listertalsperre und 150,1 Mio m³ auf die Biggetalsperre entfallen. Mit diesem Stauvolumen ist die Biggetalsperre die größte Talsperre Nordrhein-Westfalens.

Das Quellgebiet der Lister ist das Hochmoor "Grundlose" im Ebbegebirge bei Meinerzhagen - Willertshagen.

Am Listersee im Drolshagener Land findet man die ca. 7 km lange KuLTour, ein Rundwanderweg mit über 20 Kunstwerken aus Naturmaterialien.

Im Süden berührt der Biggesee die Kreisstadt Olpe mit dem attraktiven Freizeitbad und dem neuen Ausflugslokal „Bootshaus“. Ganz im Norden liegt Attendorn mit dem Sauerländer Dom und der weltberühmten Atta-Höhle. DasBimmelbähnchen „Biggolino“ verbindet das Tropfstein-Spektakel mit dem imposanten Biggestaudamm. Darauf thront der „Leuchtturm“, ein weithin sichtbarer Pavillon samt Ausflugslokal.

Über den See schippern die Gäste mit den größten Dampfern des Sauerlandes, der  „MS Westfalen“ und der „MS Bigge“. Kinder können auf den Schiffen im Sommer ein Mini-Kapitänspatent erwerben, bei regelmäßig wiederkehrenden Veranstaltungen verwandeln sich die Schiffe gar in schwimmende Tanzpaläste. In das Leben unterhalb der Wasseroberfläche führt die Tauchschule Biggesee ein, in der Anfänger- aber auch Fortgeschrittenenkurse buchbar sind.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle: Sauerland-Tourismus e.V.