Canta Famiglia (Menden)

Der seit 2003 bestehende Chor entstand aus dem Leitgedanken, dass feste Probezeiten in den Abendstunden für Kinder und junge Eltern ungünstig sind. Außerdem sollte von Anfang an vermieden werden, dass jeder, der dem Chor beitritt, sich sofort verpflichten muss, Beiträge zu zahlen oder andere Verbindungen einzugehen. 

Deshalb lud der Kantor der katholischen Vincenzgemeinde in Menden zum gemeinsamen Singen ein. Mit der Zeit entstanden aus dem offenen Singen Proben; es folgten Auftritte in der Kirche, im Altenheim und im Krankenhaus. 

Seit 2004 besteht nun ein fester Chor, dessen Name von einer Reise nach Italien stammt, der soviel wie "Singende Familie" bedeutet. 2006 gab der Chor mehrere Konzerte in der Toskana, 2008 in Irland und für Oktober 2010 ist eine Fahrt in die Provence geplant.

Canta Famiglia ist seinem Leitbild bis jetzt treu geblieben: Es gibt keine Vorsitzenden, keine Teilnehmerliste, keinen Vereinsbeitrag und keinen regelmäßigen Probentag. Das Liedgut ist breit gefächert und soll für Jedermann singbar sein. 

An jedem ersten Sonntag im Monat gestaltet der Chor den Familiengottesdienst in St. Vincenz. Weitere Veranstaltungen sind u.a. das "Kinderwochenende" in der Waldhütte in Oesbern oder das jährlich stattfindende Silvester-Konzert. 

Der Chor besteht aus 62 Mitgliedern zwischen 5 und 60 Jahren und versucht auf dieser Basis ein Bindeglied zwischen den Generationen zu sein. 

In Eigenleistung räumte der Chor die Vincenzkirche für die Renovierung aus und restaurierte in vielen Arbeitsstunden die Bänke der gotischen Pfarrkirche.

Weitere Informationen finden Sie unter www.musik-menden.de