DLRG Ortsgruppe Warstein

Im Freibad verbringt jeder gerne die heißen Nachmittage im Sommer. Doch leider wird das Vergnügen am und im Wasser für immer mehr Deutsche zur Katastrophe, denn die Zahl der Nichtschwimmer und damit der Ertrinkenden steigt stetig. Um diesem Trend entgegenzuwirken, opfern viele ehrenamtliche Mitglieder der DLRG ihre Freizeit, sie bringen Kindern und auch Erwachsenen das Schwimmen bei und bewachen das Badevergnügen. 

Diese Aufgabe übernimmt auch die DLRG Ortsgruppe Warstein: Besonders bedeutsam ist das wöchentliche Training. Hier lernen die Kinder und Jugendlichen, die etwa zwei Drittel der zurzeit 321 Mitglieder ausmachen, sich sicher im Wasser zu bewegen. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Beachtung der Baderegeln gelegt. So lernt jedes Kind, beispielsweise beim Ablegen der Jugendschwimmabzeichen, dass man sich vor dem Gang ins Wasser abkühlt und bei Gewitter nicht badet. Auch verschiedene Schwimmstile und Sprünge werden mit viel Spaß eingeübt. So verlieren die Kinder die Angst vor dem Wasser und lernen die Gemeinschaft schätzen. Um diese zu fördern, stehen Aktivitäten wie Zeltlager, der Besuch eines Spaßbades und Feiern zu Karneval und Nikolaus ebenfalls im Vereinskalender der DLRG. 

Auch die Jugendlichen des Vereins sind mit Feuereifer bei der Sache. Nach dem Rettungsschwimmabzeichen in Bronze machen viele von ihnen das Silber-Abzeichen, mit dem sie dann als Wachgänger am Beckenrand stehen können. Darauf folgt dann das Abzeichen in Gold. Zurzeit hat die Ortsgruppe Warstein 48 Wachgänger. Im Jahr 2009 leisteten diese insgesamt 1162 Stunden ehrenamtlichen Wachdienst in Bädern und an der Küste. Zudem opfern jährlich einige Lebensretter ihren Urlaub, um an Deutschlands Küsten für Sicherheit zu sorgen.

Für besondere Aktionen, wie die School´s-out-Party vor den Sommerferien, ist die DLRG selbstverständlich immer zu haben. Auch in diesem Jahr sorgen die Wachgänger für Sicherheit, damit die Veranstaltung gelingen kann.

Für Jugendliche bieten sich noch zahlreiche weitere Möglichkeiten, in der DLRG aktiv zu werden. Freunde des Wassersports können den Bootsführerschein machen oder mit dem Tauchschein die Unterwasserwelt erkunden. An Lehrgängen im Bereich „Funken“ und „realistische Unfalldarstellung“ nehmen die DLRGler regelmäßig teil.

Außerdem mimen Vereinsmitglieder während stattfindender Großübungen regelmäßig Verletzte, so dass die Retter auf den Ernstfall vorbereitet sind. Die grundlegende Schwimm- und Erste-Hilfe-Ausbildung der Vereinsmitglieder ist Schwerpunktziel der Ortsgruppe: Bereits die Kinder lernen, wie zum Beispiel ein Notruf abgesetzt wird. Um diese Ausbildung durchführen zu können, hat der Verein fünf Lehrscheininhaber. Diese führen die Rettungsschwimmausbildung durch. Neben der theoretischen Ausbildung an den Wochenenden wird während des Trainings das Retten in der Praxis geübt. So aktualisieren die Wachgänger ihr Wissen und bleiben in der Übung. Dieses Wissen wird gern an jüngere DLRG-Mitglieder weitergegeben. 

Ziel aller Aktivitäten ist es, dass möglichst viele Menschen ein unbeschwertes Badevergnügen genießen können, ohne sich dabei in Lebensgefahr zu begeben. Schließlich ist während heißer Tage neben gekühlten Getränken und Eis am Stiel ein Sprung ins kühle Nass die beste Erfrischung!

Weitere Informationen finden Sie unter www.warstein.dlrg.de.