Dorfgemeinschaft Halingen e.V. (Menden)

Die Dorfgemeinschaft Halingen e.V. wurde im Jahr 1991 vor allem zu dem Zweck gegründet, als Träger und Organisator das 900-jährige Dorfjubiläum 1996 auszurichten. In vielen selbstständig tätigen Arbeitsgruppen wurde die gesamte Organisation ohne städtische Hilfe hervorragend bewältigt.

Ein Höhepunkt des Festes war ein unvergleichlicher historischer Festzug, in dem sich alle Bürger und Vereine engagierten und der die Geschichte des Dorfes und seiner Bürger in vielen Abteilungen auf Festwagen und in Fußgruppen darstellte. Das ganze Dorf war ein Festplatz, die Felder und Weiden rund ums Dorf waren Parkplätze, geschätzt waren es ca. 30.000 Besucher. Besonders stolz war das Dorf darauf, dass nicht nur die Organisation, sondern auch die Finanzierung durch die Dorfgemeinschaft ohne Zuschüsse erfolgte.

Neben dem Vorstand existieren fünf selbständige Arbeitskreise, die sich mit der Erforschung der Ortsgeschichte, dem Halinger Platt, der Partnerschaft mit einer französischen Stadt, der Landschaft und Natur und der Ortspflege beschäftigen. 

Die Halinger Dorfgemeinschaft e.V. engagiert sich vor allem für den Gemeinsinn, Solidarität, Freundschaft, Zusammenleben, intakter Umwelt und Investition in die Zukunft. Geschaffenes wird erlebbar, nicht nur für die Bürger von Halingen. Die kernaktiven Mitglieder der Dorfgemeinschaft Halingen e.V. verwenden viel persönliche Zeit um Aktionen wie „Halingen Sauberland“, Begleitung und Moderation von Stadterkundungsfahrten, Vorbereitung von Veranstaltungen, vereinsübergreifende Aktionen, Durchführung von Projekten und vielem mehr zu begleiten. 

Zu „Gemeinsinn und Wohlfühlen in Halingen“ zählen auch Bestrebungen, ein Dorfgemeinschaftshaus einzurichten, in diesem dann ein Heimatkundemuseum und ein Naturkundemuseum allen Bürgern zur Verfügung stünde. Bisher dient die einzige Gaststätte des Dorfes, Hoenhorst, als Versammlungs- und Veranstaltungsort. 

Weitere Informationen finden Sie unter www.halingen.de