Viermal Gold für „Vierhasen“-Brennerei

So richtig ernst genommen hat ihn eigentlich niemand, als Hilchenbachs Ex-Bürgermeister Hans-Peter Hasenstab Mitte des vergangenen Jahres erklärte, nach Amtsende eine Brennerei eröffnen zu wollen.

Doch nun ist es tatsächlich so weit!

Nach wirklich intensiver Vorbereitung – Hasenstab ist mittlerweile nach Ausbildungsgängen
an der Hochschule Weihenstephan und der Brennerschule in Offenburg sowohl Edelbrand- Sommelier als auch staatlich geprüfte Fachkraft für Brennereiwesen – startet Ende Juli der Verkauf der geistigen Produkte. Selbige brennt er auf einer im April nach seinen Wünschen installierten Destillieranlage, deren Herzstück ein sogenannter Aromakorb ist.
Damit möchte er besonders intensiv schmeckende Geiste in seiner „Vierhasen“-Brennerei (so der Name seiner Destillerie) produzieren.

Und dies gelingt sehr gut, wie er im Gespräch mit unserer Redaktion berichtet:
„Ich habe alle Produkte, die zum Abgabeschluß der Prämierungendes Rheinischen Brennerverbandes sowie der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz fertiggestellt waren, zur Prüfung eingereicht. Dies waren vier an der Zahl, nämlich Waldhimbeergeist, ein Rote-Grütze-Geist-Cuvee, Orangenlikör und Siegerländer Bitterlikör.
Alle Destillate wurden auf Anhieb mit „Gold“ ausgezeichnet.“

Der Stolz auf diese Prämierungserfolge ist ihm durchaus anzumerken, auch weil sein Waldhimbeergeist von einer anerkannten Expertenjury sogar zum besten Produkt seiner Kategorie bei der Landesprämierung Rheinland-Pfalz ausgewählt wurde.

Nun ist Hans-Peter Hasenstab in Vorfreude auf interessierte Destillatfreunde, die er ab August in seiner „kleinen südwestfälischen Brennerei – Vierhasen“ erwartet, um die Vielfalt seiner Edelbrände, darunter heimische und exotische Geiste, Gin und Liköre, zu präsentieren. 

Nähere Inofs: www.vierhasen.de oder Tel.02733.814318
Standort: Dorfstr. 8, 57271 Hilchenbach-Vormwald
Eröffnung: Freitag, 29. Juli und Samstag, 30. Juli, jeweils 16-20 Uhr
Öffnungszeiten (ab August): Dienstag und Donnerstag, 17.15 – 19.15 Uhr Mittwoch und Samstag, 11.15 – 13.15 Uhr oder nach Vereinbarung 

Quelle: Text/Bild: "Vierhasen" - kleine südwestfälische Brennerei