Niedrige Gewerbesteuer und günstiges Bauland

Ein kleiner Vergleich

Zugegeben, es ist etwas gemein, die Gewerbesteuern und die Kosten für gewerbliches Bauland in Südwestfalen mit denen des Ruhrgebiets zu vergleichen. 

Aber: Es ist die Realität! In Duisburg wird zur Zeit ein Gewerbesteuersatz von 695, in Oberhausen von 590 und am nördlichen Rand des Ruhrgebiets sogar von bis zu 825 Punkten erhoben. Die Grundsteuer B beläuft sich auf bis zu 590 Punkte - Tendenz weiter steigend.

Und in Südwestfalen?

Nehmen wir das Beispiel von Brilon, einer kleineren Stadt im Hochsauerlandkreis. Hier beträgt die Gewerbesteuer 434 Punkte, also etwas mehr als die Hälfte im Vergleich zum Ruhrgebiet. Die Gewerbesteuer B ist auf 426 Punkte gesetzt - ebenfalls deutlich weniger, als bei den Nachbarn im Rhein/Ruhr-Gebiet. 

Dazu kommt: Die Kosten für gewerbliches Bauland in Brilon betragen ca. ca. 30 €/m², die Kosten für privates Bauland: ca. 100 €/m².


Wenden Sie sich einfach an die Wirtschaftsförderungen der fünf südwestfälischen Landkreise - hier berät man Sie gerne und ausführlich!

Quelle: Foto: Gewerbegebiet Hüppcherhammer, Olpe. Mehr Infos dazu: http://gewerbepark-hueppcherhammer.de/