Hochschule Hamm-Lippstadt erzielt 3. Platz beim ZEIT Karriere Award

Ein Kaktus mit kleiner Blüte in einer Eiswaffel – klingt ungewöhnlich, ist es auch und konnte genau aus diesem Grund beim überregionalen ZEIT Karriere Award überzeugen. Die Hochschule Hamm-Lippstadt belegte mit ihrem kreativen Motiv den 3. Platz. Der ZEIT Verlag würdigt mit dem ZEIT Karriere Award herausragende Stellenausschreibungen und Imageanzeigen, um Kreativität und Innovation im Marketing wissenschaftlicher Einrichtungen anzuerkennen. Eingeführt wurde der Preis in 2015.

Bundesweite Institutionen wie der Deutsche Akademische Austauschdienst oder andere Hochschulen, wie die Universität Leipzig fanden sich neben der Hochschule Hamm-Lippstadt unter den fünf Nominierten in der Rubrik „Beste Imageanzeige“. Das Motiv der HSHL bekam dann in einer öffentlichen Online-Abstimmung die drittmeiste Stimmenzahl, so dass Hochschulpräsident Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld die Ehrung im Rahmen einer feierlichen Übergabe in Berlin entgegennehmen konnte. „Wir möchten mit unseren Motiven auffallen, bewusst mit Gegensätzen spielen und dabei zum Nachdenken und gerne auch Schmunzeln anregen“, so der Präsident. „Das ausgezeichnete Motiv spielt mit dem Thema Interdisziplinarität, was sich auch an unserer Hochschule als Kernthema wiederfindet“, erklärte Zeppenfeld.

Die Vorauswahl aus den über 130 eingesendeten Anzeigen wurde von einer vierköpfigen Jury getroffen: Prof. Dr. Christoph Beck, Professor für Personal- und Bildungswesen an der Hochschule Koblenz; Dr. Paula Thieme, Leitung Akademie-Bereich der Deutschen Employer-Branding Akademie; Daniela Chikato, Geschäftsführerin der Chikato Sales + Recruitment Consulting GmbH; sowie Michael Matthiass, Dozent, Autor und freier Kreativdirektor.

Über die Hochschule Hamm-Lippstadt:
Seit 2009 bietet die staatliche Hochschule Hamm-Lippstadt ein innovatives Studienangebot mit Fokus auf Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften, Informatik und Wirtschaft. Aktuell sind rund 5700 Studierende in 14 Bachelor- sowie sechs Masterstudiengängen eingeschrieben. An Standorten in Hamm und Lippstadt verfügt die Hochschule über modernste Gebäude mit rund 15.000 Quadratmetern Laborflächen. Gemeinsam legt das Team mit Präsident Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld und Kanzler Karl-Heinz Sandknop den Fokus auf interdisziplinäre Ausrichtung, Marktorientierung, hohen Praxisbezug und zukunftsorientierte Forschung.

Weitere Informationen zur Hochschule finden Sie hier.

Quelle: Hochschule Hamm-Lippstadt, Stand: 17.10.17