Als traditionsreiches, mittelständisches Familienunternehmen gehört Kusch+Co mit Sitz in Hallenberg zu den führenden Herstellern designorientierter Möbel für Objekteinrichtungen. In Erinnerung an den Gründer Ernst Kusch und sein großes Engagement bei der Förderung von Nachwuchs und Ausbildung wurde jetzt zum fünften Mal der Ernst Kusch-Preis verliehen. Ein Preis, der junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter 30 Jahren für besondere Leistungen und ein hohes Maß an Pflichtbewusstsein sowie Verbundenheit zum Unternehmen auszeichnet.

Diesjähriger Preisträger ist Michael Schmidt. Seit 2011 ist er bei Kusch+Co im Vertriebsinnendienst national beschäftigt und übernahm schnell ein eigenes Aufgabengebiet. Als kompetenter Ansprechpartner betreut Michael Schmidt heute eigenverantwortlich die Niederlassung in München und den Außendienst in Baden-Württemberg. Jüngst zeichnete er sich bei der Einrichtung eines der weltweit modernsten Verwaltungsgebäude aus, der neuen Siemens-Konzernzentrale in München. Hier war Michael Schmidt vor Ort für die Koordinierung der fünf Anlieferungen und die anschließende fristgerechte Verteilung von weit über 2.000 Drehsesseln, Freischwingern und Barhockern zuständig. Seinen Einsatz für das Unternehmen zeigte Michael Schmidt zudem durch den Erwerb der Ausbildereignung. Seitdem betreut er auch die Auszubildenden während ihres Einsatzes im Vertriebsinnendienst national.

Geschäftsführerin Ricarda Kusch überreichte ihm im Rahmen einer kleinen Feierstunde die Urkunde. Darüber hinaus kann sich Michael Schmidt über eine individuelle Anerkennung freuen, die hervorragend zu seinem beruflichen Engagement passt.


Übrigens: Die Kusch+Co GmbH & Co. KG zählt zu den attraktiven Arbeitgebern der Region Südwestfalen. Hier finden Sie das Arbeitgeberprofil.

Quelle: Foto und Text: Kusch + Co