News aus der Region: Veranstaltungsreihe zum Thema "Antriebstechnik im Umbruch"

Der Verbrennungsmotor steht auf dem Prüfstand. Norwegen und Großbritannien haben bereits konkrete Jahreszahlen für den Verbrennerausstieg festgelegt. Der Weg in die Elektromobilität scheint beinahe vorgezeichnet. Doch die Marktakzeptanz von Elektrofahrzeugen ist nach wie vor gering. Der Anteil an den Pkw-Neuzulassungen beträgt weniger als 2 Prozent. Geringe Reichweiten, hohe Anschaffungskosten und eine unzureichende Ladeinfrastruktur bremsen den Markterfolg von Elektrofahrzeugen. Auf jeden Fall lassen sich vereinbarte Klimaziele nur mit deutlich umweltfreundlicheren Fahrzeugen umsetzen. Einige Fachleute sehen in der Brennstoffzellentechnik einen Lösungsansatz. Andere sind davon überzeugt, dass eine deutliche Schadstoffreduzierung bei Verbrennermotoren möglich sei.

Die gravierenden Veränderungen in der Automobilindustrie werfen derzeit viele Fragen auf: Hat der Verbrennungsmotor noch eine Zukunft? Welche Potenziale bietet die Brennstoffzelle? Wann wird die Elektromobilität zum Markterfolg? Mit neuen Antriebskonzepten ändert sich auch die Fahrzeugarchitektur, so dass große Teile der Zulieferindustrie vom Wandel betroffen sind. Automobilzulieferer sind gefordert, rechtzeitig die Weichen zu stellen, um die passenden Angebote für die Mobilität von morgen zu haben.

Die Industrie- und Handelskammern Arnsberg, Hagen und Siegen laden gemeinsam mit Kooperationspartnern aus der Region zu einer Veranstaltungsreihe ein, um mit namhaften Zulieferern sowie Experten aus dem Bereich Forschung und Entwicklung zu diskutieren, wie die Automotive-Industrie in Südwestfalen die Chancen des Technologiewandels nutzen kann.

Die Veranstaltungsreihe beginnt mit der Auftaktveranstaltung am 8. November 2017 mit spannenden Impulsvorträgen und einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion, zu der Sie herzlich eingeladen sind:
Wann: 16:00 – 19:00 Uhr
Wo: AVU Aktiengesellschaft für Versorgungs-Unternehmen,
 An der Drehbank 18, 58285 Gevelsberg

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch bei einem kleinen Imbiss.
Alle weiteren Informationen finden Sie hier.

Quelle: AutomotiveNetzwerkSüdwestfalen, Stand: 25.10.17