In 5 Jahren Aufbau- und Umsetzungsarbeit der Regionalmarke „Alles Echt!“ ist Südwestfalen ein gutes Stück des Wegs vorangekommen. Die erfolgreiche Arbeit der Südwestfalen Agentur soll in den kommenden Jahren noch mehr Drive erhalten - mit weiterer Unterstützung aus der Wirtschaft und durch die REGIONALE 2025.

„Kaum ein Regionalmarketing in Deutschland wird dermaßen stark und mit einer solchen unternehmerischen Breite von der Wirtschaft unterstützt, wie Südwestfalen“, resümierte Vorsitzender Dr. Michael Schulte Strathaus bei der diesjährigen Mitgliederversammlung von Wirtschaft für Südwestfalen e.V. am 6. Juli in Arnsberg. Die Mitglieder stellten der Südwestfalen Agentur GmbH, deren größter Gesellschafter der Verein Wirtschaft für Südwestfalen ist, ein gutes Arbeitszeugnis aus. Südwestfalen sei als prosperierende Wirtschaftsregion und attraktiver Lebensmittelpunkt im Bewusstsein der Menschen und auf der politischen Landkarte mehr als nur angekommen. Die zur Verfügung gestellten Mittel würden in diesem Sinne effektiv eingesetzt. Wirtschaft für Südwestfalen wird in diesem Jahr voraussichtlich rund 450.000 € in das Marketing investieren.

Bei der künftigen Neuausrichtung der Agentur soll der Einfluss der Wirtschaft analog zu den steigenden Finanzierungsanteilen nun noch weiter gesteigert werden. Die Ausdehnung der Marketingaktivitäten auf Nachbarregionen ist ein inhaltlicher Schwerpunkt der künftigen Arbeit. Die REGIONALE 2025, mittels der bereits ab 2019 Projekte zur Stärkung der Zukunftsfähigkeit Südwestfalens mit dem Schwerpunkt der Digitalisierung entwickelt werden können, soll der Region weiteren Schwung verleihen.

Angesichts dieser ausnahmslos positiven Bewertung der Arbeit von Agentur und Verein wählten die anwesenden Mitglieder einstimmig den bisherigen Vorstand für zwei weitere Jahre wieder. Vorsitzender bleibt Dr. Michael Schulte Strathaus (F. E. Schulte Strathaus GmbH & Co. KG, Werl), Stellv. Vorsitzender Stephan Stracke (Arbeitgeberverband für den Kreis Olpe e.V.). Weitere Vorstandsmitglieder sind Meinolf Niemand (Handwerkskammer Südwestfalen), Winfried Schwarz (EJOT)Holding GmbH & Co. KG, Bad Berleburg) und Tim H. Maack (Erco GmbH, Lüdenscheid).

(Foto: Der wiedergewählte Vorstand von Wirtschaft für Südwestfalen e.V. (v. r.) Winfried Schwarz, Tim Henrik Maack, Meinolf Niemand, Dr. Michael Schulte Strathaus, Stephan Stracke und Geschäftsführer Thomas Frye)

Mehr Infos zum Verein finden Sie unter: www.jetzt-zusammenstehen.de.

Quelle: Wirtschaft für Südwestfalen e.V., Stand: 7.07.17