Südwestfälische Unternehmen erhalten Awards für gute Internetseiten

Südwestfalens Stärke zeigt sich nicht nur in nüchternen wirtschaftlichen Daten, sondern auch in der innovativen und kreativen Kompetenz der Menschen. Einmal mehr konnten sich davon die Gäste bei der Verleihung der diesjährigen Südwestfalenawards am 21. Oktober in Arnsberg überzeugen.

Die Awards gibt es bereits seit 15 Jahren für die besten Internetseiten der Region und werden verliehen von den drei südwestfälischen IHKs in Arnsberg, Hagen und Siegen. IHK-Vizepräsident Dr. Stephan Guht betonte die Bedeutung des südwestfälischen Gemeinschaftsprojektes für das Marketing der Region. 

Aus den knapp 90 Bewerbungen musste die Jury Preisträger in vier Kategorien ermitteln. Den Preis in der Kategorie „Technik“ nahm die Siegener Agentur PSV Marketing GmbH mit nach Hause. Sie erstellte die Webseite für das Schmallenberger Unternehmen Transfluid. Es sei eine besonders reizvolle Herausforderung, für einen Maschinenbauer den Online-Auftritt zu gestalten, sagte Stefan Schwenzfeier von PSV. Deren Maschinenkonfigurator sei letztlich der entscheidende Faktor bei der Bewertung gewesen, berichtete Jury-Mitglied Stephan Kuschwald bei der Laudatio.

Den Südwestfalenaward in der Kategorie „Non Profit“ erhielt zum zweiten Mal nach 2012 die Olper Band „Superliquid“. Die Musiker erstellen ihren Webauftritt in Eigenregie und beeindruckten nun durch ein neues Responsive Design und ein super liQuid-TV mit regelmäßigen Videoblog-Beiträgen. 

Einen auffälligen Auftritt gab es in der Kategorie „Design“ zu bestaunen. Hier überraschte die detogo Agentur für Kommunikation & Design aus Siegen mit der Seite www.pmdtec.com/picoflexx. IHK-Vizepräsident und Laudator Dr. Stephan Guht zeigte sich beeindruckt von der Kreativität der Designer und zitierte die Jury: „Die Seite picoflexx beeindruckt durch smarte Grafikelemente. Das beworbene Produkt erhält damit auf den ersten Blick Sympathiepunkte.“  

Wer erreicht seine Zielgruppe am besten und wer erzeugt Mehrwert auf seiner Internetseite? Kurzum, wer ist im Internet für seine Kunden da? Diese Fragen ließen sich am besten bei der Seite der Zahnarztpraxis Nolting (www.drnolting.de) beantworten, berichtete Laudator Maciej Kuszpa aus der Jurysitzung. So ging der Preis in der Kategorie „Kunde“ an die Macher der Seite, die Agentur „dievirtuellecouch Werbung und Marketing“ aus Kreuztal. Die Seite informiere ausführlich über die Zahnarztpraxis und die Behandlungsmethoden und baue beispielsweise durch einen Comic gezielt Ängste bei Kindern ab.

Marie Ting, bei der Südwestfalen Agentur verantwortlich für das Regionalmarketing, hatte bei der Preisverleihung in Arnsberg gleich zwei Aufgaben. Zunächst brachte sie die Gäste in Sachen Marke Südwestfalen auf den neuesten Stand. Die Region sei längst in den Köpfen der Politiker in Düsseldorf angekommen. Dafür hätten auch jüngst Beilagen in der Welt am Sonntag und der Frankfurter Allgemeinen gesorgt. Man habe ein umfangreiches Paket an Materialien geschnürt, das Unternehmen bei der Facharbeiter-Akquise helfen werde. 

Um Südwestfalen ging es auch beim von Marie Ting überreichten Sonderpreis. Damit würdigt die Südwestfalen Agentur Internetseiten, die die Bildung der Marke Südwestfalen besonders unterstützen und ihre wirtschaftliche Stärke widerspiegeln. In diesem Jahr ging der Preis an die Seite www.karriere-suedwestfalen.de. In ihrer Laudatio begründete Ting die Auszeichnung unter anderem mit der exzellenten Nutzerfreundlichkeit, die den Besuch der Webseite sowohl für Bewerber als auch für Unternehmen zu einer Freude werden lässt: „karriere-suedwestfalen.de ist eine Website, die unaufgeregt und sympathisch daher kommt. Eine Website, die sich exakt daran orientiert, was der User braucht. Eine Website, die den Besucher nicht mit einer bunten Show blendet, sondern liefert. Eine Website, die Lust macht wiederzukommen, statt Frust durch Klickwahnsinn.“ Entscheidend für den Erfolg des Job- und  Ausbildungsportals ist das Engagement und Herzblut, das das junge Team um Dominik Scholz, Philipp Thöne, Felix Berghoff und Pia Bieker in das Start-up investiert. Innerhalb kurzer Zeit hat es die ontavio GmbH geschafft, eine erfolgreiche Marke zu etablieren und eine echte Bedarfslücke zu schließen, so die Jury. Monatlich suchen auf der Webseite weit über 50.000 Bewerber nach passenden Jobangeboten. Zahlreiche Vakanzen, die über das ansprechende Portal bereits besetzt werden konnten, belegen den Erfolg des Modells. Dabei schafft das junge Unternehmen auch selbst attraktive Arbeitsplätze in der Region - mittlerweile beschäftigt die ontavio GmbH in Lennestadt acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Für uns ist der Südwestfalenaward eine tolle Auszeichnung, die uns den Erfolg unserer Idee ein weiteres Mal bestätigt. Der Preis motiviert uns, noch weitere geplante Projekte umzusetzen, um unser Onlineangebot in den kommenden Jahren stetig auszubauen“, so Dominik Scholz, technischer Geschäftsführer der ontavio GmbH.