Tag der Weltmarktführer in Meschede

Am 7. und 8. September hat zum zweiten Mal der Tag der Weltmarktführer in Meschede stattgefunden. Mehr als 200 prominente Redner und hochkarätige Unternehmer trafen sich zu Vorträgen und zum gegenseitigen Austausch - Besonderer Gast war der US-Botschafter S.E. John B. Emerson!

Rechtzeitig zu dieser Veranstaltung ist das Verzeichnis der Weltmarktführer und Bestleistungen aus Südwestfalen durch die Industrie- und Handelskammern in Arnsberg, Hagen und Siegen neu aufgelegt worden.

Anfang 2013 sind die IHKs mit zunächst 105 Portraits von Weltmarktführern gestartet, die gemessen am Umsatz nachweislich die Nummer 1, 2 oder 3 in einem internationalen Nischenmarkt oder Technologieführer sind. Jetzt – zweieinhalb Jahre später – wird bereits die 4. Auflage mit 153 Erfolgsgeschichten der Hidden Champions aus Südwestfalen aufgelegt. Sie stehen für die Stärke der Industrieregion: die große Anzahl insbesondere mittelständischer, inhabergeführter Unternehmen, die sich mit der ihnen eigenen Flexibilität, dem Gespür für die Bedürfnisse des Kunden und nicht zuletzt mit engagierten Mitarbeitern oft herausragende Stellungen in ihren Märkten erarbeitet haben.

„Wenn Ausländer lernen wollen, wie der deutsche Mittelstand funktioniert, dann sollten sie am besten Reisen nach Wetter an der Ruhr, Lippstadt oder Iserlohn buchen“, empfiehlt Wirtschaftswoche-Chefredakteurin Miriam Meckel in einem Grußwort des mittlerweile 168 Seiten starken Werks. Südwestfälisch könne ihrer Ansicht nach auch als Synonym für „produktiv“ dienen. Das bestätigt auch ein Vergleich der Umsatz- und Beschäftigtenzahlen der Weltmarktführer-Ausgaben Nr. 3 und 4, bei denen die Geschäftsjahre 2012 bzw. 2014 zu Grunde gelegt wurden. In diesen zwei Jahren stiegen die Arbeitsplätze bei den Hidden Champions per saldo um mehr als 5.000 Stellen.

Regionale Schwerpunkte der Weltmarktführer sind in  Lippstadt (10 Unternehmen), Arnsberg (9), Siegen (8), Lüdenscheid (7) und Hagen (7) auszumachen. Größte Branche unter den Weltmarktführern ist der Maschinen- und Anlagenbau mit 49 Unternehmen, gefolgt von Automotive (32) und Gebäudetechnik (26).

Wieder einmal wird durch die Neuauflage der Studie und dem Tag der Weltmarktführer die enorme Wirtschaftskraft dieser Region deutlich.

 

Die Studie der Weltmarktführer finden Sie hier.

Einblicke aus dem Jahr 2014!