Gemeinsam Projekte, Pläne und Visionen für die Zukunft der Wirtschaftsregion zu entwickeln und voranzubringen, ein starkes Netzwerk zu knüpfen: das hat sich das neue Wirtschaftsforum der Gemeinde Anröchte und der Stadt Erwitte auf die Fahnen geschrieben. Kommunikation ist dafür ohne Frage mit der wichtigste Erfolgsfaktor. Deswegen stand sie auch im Mittelpunkt des gelungenen ersten gemeinsamen Wirtschaftsforums, das in der Schützenhalle in Bad Westernkotten veranstaltet wurde. Rund 180 Gewerbetreibende und Unternehmer aus Anröchte und Erwitte nahmen daran teil. „Ein tolles Ergebnis für die Premiere“, freuen sich die Initiatoren (Gemeinde Anröchte, Stadt Erwitte, W.I.R. Gewerbe- und Förderverein Anröchte und der Kur- und Verkehrsverein Bad Westernkotten) über die große Resonanz.

Begrüßungsworte sprachen der Bürgermeister der Gemeinde Anröchte, Alfred Schmidt und der Bürgermeister der Stadt Erwitte, Peter Wessel. „Wo wollen wir hin?“ sei eine zentrale Frage während der Vorbereitungen gewesen. Die Antwort gab es beim 1. Wirtschaftsforum auf den Punkt gebracht: „Wir wollen in die Zukunft.“ Mit diesem Satz wurde zugleich die Ehrung der besten Auszubildenden der Region gelungen eingeleitet. Dazu begrüßten die Bürgermeister herzlich Dr. Ilona Lange, Hauptgeschäftsführerin der Industrie- und Handelskammer Arnsberg, Hellweg-Sauerland und Ludger Westermann, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe, die anschließend die Ehrungen durchführten.

Geehrt wurden: Bankkaufmann Markus Röper aus Anröchte, ausgebildet von der Volksbank Anröchte. Industriekauffrau Eva Pannock aus Welver, ausgebildet von der Spenner Zement KG, Erwitte. Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Rene Rieke aus Erwitte-Bad Westernkotten, ausgebildet von der Firma Hense Heizung-Sanitär GmbH, Erwitte-Bad Westernkotten. Zimmerer Christian Kleinert aus Erwitte-Schallern, ausgebildet von der Firma Roreger GmbH & Co KG, Anröchte. Vertreter des W.I.R. Gewerbe- und Förderverein Anröchte und des Kur- und Verkehrsverein Bad Westernkotten überreichten ihnen W.I.R.-Gutscheine als Präsent, zum Shoppen und Genießen in der Region.

Sven Schroer, Geschäftsführender Gesellschafter der Brand-Gruppe, hielt einen Impulsvortrag. Darin rückte Schroer die Kommunikation als Erfolgsfaktor in den Blickpunkt. Eine gute Plattform für Kommunikation etwa schaffe gegenseitiges Verständnis, Respekt und Netzwerke. Dass das neue Wirtschaftsforum der Gemeinde Anröchte und der Stadt Erwitte eine gute und geeignete Plattform für Kommunikation ist, zeigten die angeregten Gespräche der Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach dem kurzweiligen Eröffnungsprogramm. In lockerer Atmosphäre wurden neue Kontakte geknüpft und bestehende vertieft. Die gute Zusammenarbeit zwischen Anröchte und Erwitte noch weiter auszubauen und die daraus entstehenden positiven Effekte noch weiter zu verstärken sind Ziele des neuen Wirtschaftsforums. Es soll im jährlichen Turnus veranstaltet werden, abwechselnd in Anröchte und in Erwitte.

Die Initiatoren bedankten sich bei den Sponsoren und bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Sie freuen sich schon auf das nächste große Treffen in 2017, dann in Anröchte. 

Quelle: Verkehrsverein für Bad Westernkotten und die Stadt Erwitte e.V.