Bad Sassendorf

Bad Sassendorf in Südwestfalen

Wappen 'Bad Sassendorf'Moor- und Soleheilbad Bad Sassendorf

Idyllisch eingebettet zwischen Münster- und Sauerland, im Herzen Westfalens in der fruchtbaren Soester Börde, liegt das Moor- und Soleheilbad Bad Sassendorf. Nur einen Katzensprung (5 km) entfernt von der historischen Handelsstadt Soest und in unmittelbarer Nähe (15 km) zum Möhnesee und Arnsberger Wald, dem Tor zum Sauerland.

Geschichte des Heilbades

Vom Sälzerdorf zum staatlich anerkannten Moor- und Soleheilbad. - Wer Bad Sassendorf kennenlernen möchte, sollte auch an seiner geschichtsträchtigen Vergangenheit nicht vorbeigehen und an den Menschen, die hier jenseits der großen Ballungszentren im Laufe der letzten Jahre ein Refugium für Erholungssuchende geschaffen haben. Über Jahrhunderte hinweg war die Salzgewinnung der bedeutendste Wirtschaftsfaktor für das Moor- und Solebad Bad Sassendorf. Noch heute begegnen die Gäste hier auf Schritt und Tritt der Sole, z.B. im Kurpark am historischen Gradierwerk, wo sie an den Schwarzdorn-Reisern in die Tiefe rieselt und die Mineralstoffe an die Luft abgibt.

Bad Sassendorf, vermutlich von sächsischen Siedlern als "Sassendorp" gegründet, wurde 1169 erstmalig urkundlich erwähnt. Der damalige Kölner Erzbischof Philipp von Heinsberg schenkte dem Kloster St. Walburgis zu Soest neben anderen Gütern aus seinem Besitz ein Salzhaus (domum salinum) in Sassendorp. Mit der ersten Erwähnung wird Sassendorf bereits als Ort der Salzgewinnung bestätigt, was auf eine erheblich frühere Besiedlung schließen lässt. Obwohl die Salzproduktion 1951 offiziell eingestellt wurde, ist das "weiße Gold" hier noch heute besonders wertvoll und bildet die Grundlage des heutigen Badebetriebes. Bereits um 1817 gab es erste Hinweise über die Verwendung der Sassendorfer Sole zu Bade- und Heilzwecken. Mit der Aufstellung von Holzbadewannen auf dem Salinengelände 1852 war der Grundstein für das erste Kurmittelhaus und das heutige Heilbad gelegt. In der Zeit von 1877 bis 1928 kamen fünf Kinderheime hinzu. Im Jahr 1906 wurde aus dem alten Sälzerdorf das Sole-Heilbad "Bad Sassendorf". Mit der Entdeckung des Moorvorkommens 1969 südlich des Ortsteils Ostinghausen wurde Bad Sassendorf wenige Jahre später (1975) schließlich zum staatlich anerkannten Moor- und Sole-Heilbad.

Urlaub im Heilbad Bad Sassendorf

Dem Alltag entfliehen, abschalten, entspannen und neue Kraft tanken - wer Erholung sucht, findet sie in Bad Sassendorf. Viele Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen bieten hier für Urlauber westfälische Gastlichkeit im besten Sinne. Hier lassen sich die verschiedensten Aktivitäten ideal mit Genuss und Entspannung kombinieren.

Der schmucke Ortskern mit typisch westfälischen Fachwerkbauten, vielen kleinen Geschäften, gemütlichen Cafés und urigen Restaurants lädt zum Bummeln, Einkaufen und Verweilen ein. Von dort geht es fließend über in den weitläufigen Kurpark. Dieser bietet auf einer Fläche von 30 Hektar farbenprächtige Blumenbeete, Themengärten wie den Rhododendrenpark (80 Sorten) und den Rosengarten (130 Züchtungen), Skulpturen, Wasserspiele sowie zahlreiche Ruheoasen. Imposant ragt das historische Gradierwerk inmitten des Kurparks heraus. Als Freiluft-Inhalatorium ist es auch heute noch Teil des Therapiekonzeptes in Bad Sassendorf. Nur einen Steinwurf davon entfernt befindet sich die SoleTherme Bad Sassendorf. Mit ihrer facettenreichen, von der Natursole gespeisten Bade- und Saunalandschaft, der Meersalzgrotte sowie zahlreichen Beauty- und Wellness-Angeboten ist sie eine der beliebtesten Wohlfühloasen in der Region.

Für Spaziergänge, Wanderungen, Walking- und Radtouren gibt es eine reiche Auswahl an Strecken mit leichtem Profil in der landschaftlich reizvollen Soester Börde und im NordicAktivPark. Direkt in der Nachbarschaft liegen attraktive Ausflugsziele, z.B. die historische Hansestadt Soest, der Möhnesee und der Arnsberger Wald. Ganzjährig werden Konzerte, Entspannungs-, Bewegungs- und Kreativkurse angeboten. Darüber hinaus locken zahlreiche Veranstaltungen nach Bad Sassendorf, z.B. der Handwerkermarkt, die Oldtimer Classic, der Sälzermarkt, der Sälzerlauf, das Candlelight-Shopping und das Weihnachtsdorf.

Medizinische Kompetenz in Bad Sassendorf

Bad Sassendorf ist seit mehr als 100 Jahren Synonym für ganzheitliche Präventions- und Rehabilitationskonzepte, bei denen die Gesundung und die Gesunderhaltung sowie die individuellen Bedürfnisse der Gäste und Patienten im Vordergrund stehen. Als anerkannter Rehabilitationsstandort bietet das Moor- und Soleheilbad medizinisch-therapeutische Kompetenz auf höchstem Niveau - eingebettet in einem attraktiven Erholungsort, dessen Wohlfühlatmosphäre, Gastlichkeit und Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten den Umfang an hochqualifizierten Therapien positiv beeinflussen und unterstützen. Sowohl bei einer stationären Rehabilitation als auch bei einem präventiven Gesundheitsurlaub sind diese nachhaltigen Wechselwirkungen zu spüren. Medizin und Therapie, Natur und Kultur, Bewegung und Entspannung sowie Kommunikation und Erleben tragen ganzheitlich und nachhaltig zu einem optimalen Gesundungs- und Erholungsprozess bei.

Die sechs Reha-Kliniken mit den Schwerpunkten Orthopädie und Rheumatologie haben sich darüber hinaus auf unterschiedliche Fachrichtungen und Zielgruppen spezialisiert, u.a. in der Unfallchirurgie, Schmerztherapie, Sportmedizin, Innere Medizin und Naturheilverfahren. Als zentrale Gesundheitseinrichtung bietet das Diagnose- und Therapiezentrum ein breites Therapie-Spektrum. Neben moderner Technik und Ausstattung spielen die natürlichen ortsgebundenen Heilmittel Sole und Moor nach wie vor eine wichtige Rolle. Das ganzheitliche Konzept Bad Sassendorfs wurde vom Deutschen Heilbäderverband e.V. mit den Gütesiegeln "Wellness im Kurort®" und "Prävention im Kurort®" ausgezeichnet.

Informationen und Kontakt

Weiterführende Informationen zum Moor- und Soleheilbad Bad Sassendorf und seinen vielfältigen Angeboten finden Sie unter www.bad-sassendorf.de.

Einwohner:11.728
Bevölkerungsdichte:185 Einwohner je km²
Fläche:63,4 km²
Höhe:107 m ü. NN
PLZ:59505
Website:bad-sassendorf.de

Quelle: Karriere Südwestfalen