Wo liegt die Gemeinde Möhnesee?

Die Gemeinde Möhnesee liegt im südlichen Teil des Kreises Soest und verbindet die Soester Börde mit dem Arnsberger Wald. Die Entfernung zur Kreisstadt Soest beträgt nur rund 10 km.

Das Gemeindegebiet liegt eingebettet zwischen dem Haarstrang im Norden und dem Arnsberger Wald (einem der größten zusammenhängenden Waldgebiete Westfalens) im Süden. In der geografischen Mitte liegt der sich in west-östlicher Richtung erstreckende Möhnesee, dem die Gemeinde ihren Namen verdankt.

Der Möhnesee

Die Region um den Möhnesee - das ist Natur, Entspannung und Aktivität. Das "Westfälische Meer", wie der See auch genannt wird, ist die flächenmäßig größte Talsperre im Sauerland und ein beliebtes Ausflugsziel vor allem für Tagesgäste. 40 Kilometer Uferlänge laden ein zum Sonnenbaden, Wandern, Radfahren und zu Wassersportaktivitäten aller Art. Die Kraft der Elemente spüren Wassersportler, wenn eine ordentliche Brise über das Wasser fegt. Doch es geht auch ganz beschaulich zu: Die Landschaft um den See ist zu jeder Jahreszeit reizvoll. Im Frühling, wenn die Natur erwacht, im Sommer, wenn der See eine willkommene Erfrischung bietet, im Herbst mit seinem prächtigen Farbenspiel und im Winter, wenn Nebelschwaden die Wasseroberfläche einhüllen.

Aktivitäten rund um den Möhnesee

Am Nordstrand des Sees liegt der profilreiche, landschaftlich reizvolle Golfplatz. Die 18-Loch-Anlage bietet neben abwechslungsreichen, anspruchsvollen, aber fairen Bahnen, herrliche Ausblicke auf den Haarstrang und den Möhnesee. Besonderheit des hügeligen, sehr idyllischen Areals ist die Kombination aus Wald und Wasser. Ein großer Spaß ist auch Adventure Golf, eine Mischung zwischen Golf und Mini-Golf. Deutschlands größte Adventure-Golf-Anlage befindet sich in Körbecke.

Die Region um den Möhnesee ist aktiv und aktiv sein können auch die Gäste dort wunderbar. Die Wanderwege eignen sich ideal zum Nordic Walking. Die kleinen, asphaltierten Straßen am See nutzen Inline-Skater für entspannte oder dynamische Runden. Tennis, Minigolf, Squash, Eissportzentrum und Reiterhöfe reihen sich ein in die Liste der aktiven Freizeitangebote.

Radfahren

Der Möhnesee hat alles, was sich der Gast für eine genussvolle Radtour wünscht. Fünf gut beschilderte, leichte Rad-Rundwege durchziehen die Wald- und Wasserlandschaft. Sie führen vorbei an Sehenswürdigkeiten aus Aussichtsplätzen. Cafés, Bistros und Restaurants laden ein zum Entspannen, Kraftschöpfen und genießen. 16 bis 36 Kilometer lang sind die Touren - und wer abkürzen möchte, legt einen Teil des Weges mit dem Schiff zurück.

Service wird am Möhnesee große geschrieben. Einige Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen haben ihr Angebot genau auf die Bedürfnisse von Radfahrern eingestellt.

Wandern

Die Wanderwege rund um den Möhnesee führen durch Wald und Feld und natürlich entlang der schönen Seenlandschaft, präsentieren also die ganze Vielfalt der Region. Besondere Faszination übt das Naturschutzgebiet Arnsberger Wald aus, das zu den größten zusammenhängenden Waldgebieten in Deutschland zählt.

Kunst, Kultur und Historisches

Einmal aus der Nähe gesehen, kann es der Betrachter nachempfinden: Die Sperrmauer des Möhnesees ist das schwerste Baudenkmal Westfalens. Das 40 Meter hohe und 650 Meter breite Monument wurde 1913 fertiggestellt und bildet einen beliebten Ausgangspunkt für Wander- und Radtouren oder eine entspannte Schiffsrundfahrt. Führungen in die Staumauer erklären viel Wissenswertes über die Talsperre als Wasserspeicher des Ruhrgebiets, Wasserversorgung und ihre bewegte Geschichte.

Die Dörfer rund um den Möhnesee sind geprägt durch eine tiefe Religiosität, das zeigen zum Beispiel die prachtvoll ausgestatteten Kirchen. Im Herzen von Körbecke steht die Pankratiuskirche, eine dreischiffige, vierjochige Hallenkirche. Während Teile des romanischen Turmes etwa um 1100 entstanden, stammen die Hallenkirche und die Innenausstattung aus dem 18. Jahrhundert. Bei seinem Weg durch die Region trifft der Gast immer wieder auf liebevoll gepflegte Bildstöcke, Wegekreuze, Heiligenhäuschen und Kapellen, die alle eine eigene Geschichte erzählen. So werden zum Beispiel der Drüggelter Kapelle, deren Wurzeln bis in das 8. Jahrhundert zurückreichen, geheimnisvolle Kräfte nachgesagt. Das Drüggelter Kleinod steht vermutlich auf einem Platz, wo in vorchristlicher Zeit kultische Handlungen hoch über dem Flusstal stattfanden.

Malerische Fachwerkhäuser und idyllische Bauernhöfe zeugen von einer langjährigen Geschichte. Sehenswert ist auch der Bismarckturm am Haarweg, der einst ein bedeutender Heer- und Handelsweg war. Heute genießen Wanderer und Spaziergänger die herrliche Aussicht über die Soester Börde und den Arnsberger Wald.

Dass Kultur rund um den Möhnesee lebendig und erlebbar ist, das beweisen Galerien, Künstlerwerkstätten und viele Veranstaltungen das ganze Jahr über, wie der Bauernmarkt in Körbecke, die Drüggelter Kunst-Stückchen oder die Sommerkonzerte.

Imagefilm

Die Möhnetalsperre im Film - Trailer

Einwohner:11.349
Bevölkerungsdichte:92 Einwohner je km²
Fläche:123,4 km²
Höhe:241 m ü. NN
PLZ:59519
Website:moehnesee.de

Quelle: Karriere Südwestfalen