Olpe am Biggesee

Stadtwappen OlpeDie schöne Kreisstadt Olpe mit ihren 41 Dörfern ist ein lebendiges Mittelzentrum innerhalb einer idyllischen Naherholungs- und Urlaubsregion. Ihre Lage an einem wichtigen Verkehrsknotenpunkt (A 45 "Sauerlandlinie" Dortmund-Frankfurt und A 4 Köln-Olpe) und zudem am größten und schönsten Stausee Nordrhein-Westfalens, dem Biggesee, macht sie zu einem beliebten Ziel für Besucher – ganz gleich, ob man nur einen Tag genießen oder einen ausgiebigen Urlaub verbringen möchte.

Die bewegte Vergangenheit Olpes verleiht der Stadt einen besonderen Charme. Bereits im Jahre 1311 verlieh der Kölner Erzbischof Heinrich II. Graf von Virneburg die Stadtrechte. Neben der Gerberei spielte die Metallverarbeitung die wichtigste Rolle im gewerblichen Leben der Olper Bevölkerung. Die typischen Tätigkeiten spiegeln sich noch heute - beispielsweise in Form des "Pannenklöpperdenkmals" auf dem Marktplatz oder des ehemaligen Gerberviertels "Im Weierhohl" – im Stadtbild wider. Ähnlich vielen Städten des Mittelalters blieb auch Olpe von verheerenden Bränden nicht verschont. Von diesen und weiteren bedeutenden Ereignissen und wichtigen Persönlichkeiten der Stadthistorie berichtet der Geschichtsbrunnen auf dem Kurkölner Platz.

Sich ihrer Wurzeln bewusst und ihre Traditionen pflegend, zählt Olpe am Biggesee als Kreisstadt heute mehr als 26.000 Einwohner. Eine starke Aufbruchsstimmung hat nicht zuletzt dafür gesorgt, dass sich das Stadtbild in den vergangenen Jahren erheblich wandelte. Zahlreiche neue Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten sowie eine abwechslungsreiche Gastronomie laden Olper Bürger und Gäste zum Shoppen, Schlemmen und Verweilen ein.

Die vielfältigen Möglichkeiten innerhalb der Kreisstadt werden durch das bunte Angebot in der unmittelbaren Umgebung ergänzt. Der mit dem Obersee an Olpe angrenzende Biggesee wurde 1965 eingestaut und ist mit 172 Mio. m3 Stauinhalt Westfalens größte Talsperre. Neben seiner zentralen Bedeutung als Wasserreservoir für das Ruhrgebiet ist der Stausee ein beliebtes Ziel für zahlreiche Urlauber, Ausflügler und vor allem Wassersportler.

In landschaftlich herrlicher Lage bietet der Biggesee vielfältige Freizeitmöglichkeiten wie Segeln, Surfen, Schwimmen, Tauchen oder Angeln. Ein einmaliges Erlebnis sind z.B. die Rundfahrten mit der Weißen Flotte. Drei Erholungsanlagen sind nicht nur wegen ihrer attraktiven Lage gleich am See, sondern auch wegen ihrer vorbildlichen Ausstattung die Ferienparadiese aller Campingfreunde.

Doch nicht nur die Camper, sondern auch die Radfahrer wissen die landschaftliche Schönheit des Sees zu schätzen. Je nach Lust und Kondition können längere und kürzere, gefällestärkere und -schwächere Touren entlang des Sees gestartet werden. Seit 2005 zählt das Gebiet um die Stadt Olpe zur Bike Arena Sauerland. Ein System mit 30 Kreuzungspunkten und unzähligen Variationen ist für Familien, Trekkingbiker, Sportbiker und Rennbiker geeignet.

Die ausgedehnten Wälder des Naturparks Ebbegebirge rund um den Biggesee bieten Wanderern ideale Voraussetzungen. Rund 225 km gekennzeichnete SGV-Wanderwege sowie die 8 IVV-Rundwanderwege mit einer Gesamtlänge von 165 km durch Laub-, Misch- und Nadelwald geben Gelegenheit zu eindrucksvollen Wanderungen. Auf gespurten Loipen und gewalzter Piste können sich in Olpe aber auch die Wintersportler austoben.

Einwohner:25.322
Bevölkerungsdichte:295 Einwohner je km²
Fläche:85,9 km²
Höhe:307 m ü. NN
PLZ:57462
Website:olpe.de

Quelle: Karriere Südwestfalen