Interview mit David Klempel

David Klempel und seine Frau Ruthild Klempel haben sich nach langem Auslandaufenthalt dazu entschieden nach Südwestfalen zu kommen. 2014 gründeten sie gemeinsam das Unternehmen LD - Learning & Development und sind seit 2018 in Lüdenscheid ansässig - und sie sind begeistert von den vielen Vorzügen der Region.

Was hat Sie bewogen nach Südwestfalen zu kommen?
Nach langem Großstadtleben sind wir zu der Meinung gekommen, dass die Urbanisierung für viele Menschen kein Zukunftsmodell mehr ist und das Leben im ländlichen Raum für viele Menschen an Bedeutung gewinnen kann. In den USA wird diese Entwicklung bereits von Forschern beobachtet. Wir denken, dass für viele Menschen - auch durch die Digitalisierung - langfristig das Leben außerhalb der Ballungszentren in Frage kommen wird. Zudem haben wir in allen Großstädten, in denen wir gewohnt haben, den Trend zum „Sustainable Living“ in verschiedenen Formen wahrgenommen. Im Unterschied zu einem Hype, der kurzfristig hohe Wellen schlägt, ist ein Trend bei recht großer Breitenwirkung immer langfristig anhaltend. Daher können sich längerfristig die Folgen dieses Trends auch in Südwestfalen bemerkbar machen.Vor allem vorwärtsdenkende, offene Orte im ländlichen Raum können unserer Ansicht nach in Zukunft davon profitieren. Die Digitalisierung und weite Verbreitung des Internets, das Arbeiten von Überall sowie geringere Entfernungskosten können dabei helfen. 

Was genießen Sie besonders an Ihrem Wohnort und was schätzen Sie am Leben hier?
Nach langem Auslandsaufenthalt und Leben in Großstädten, wie London, Berlin und Köln, haben wir uns ganz bewusst für den Märkischen Kreis entschieden. Uns als Familie begeistert die herrliche Natur, die Wohnqualität, die starke Wirtschaft und die hervorragenden Schulen hier. So ist die Schulausstattung in Halver moderner als beispielsweise in Köln. Auch die ausgezeichnete Raumausstattung bei kleinerer Klassengröße und die neuen Lernkonzepte sprechen für sich.

Was gefällt Ihnen besonders gut, was Sie vorher vermisst haben?
Im Vergleich zum Leben in Großstädten gefallen uns besonders die vorwärts denkenden und aufgeschlossenen Menschen hier in Südwestfalen, die hervorragenden Schulen, die wunderschöne Natur und die gute Luft.

Haben Sie ein Hobby, welches Sie hier gut ausleben können?
Ja, zusammen mit meinen Kindern werke ich gerne mit Holz. Außerdem sind wir gerne in der Natur, gehen wandern oder fahren Mountainbike. 

Was würden Sie vermissen, wenn Sie jetzt woanders hinziehen müssten?
Ganz klar: Das "natürlichere" Klima mit klarer Luft im Sommer und Schnee für die Kinder im Winter. Und natürlich die extrem hohe Wohn- und Lebensqualität.  

Was mögen Sie besonders an Ihrem Job?
Wir bemühen uns, nicht zu lange Zeit auf erreichten Zielen auszuruhen. Wir befinden uns in Zeiten teils dramatischen Wandels. Mit Hilfe der Seminare und hochqualifizierten Business-Trainings sollen die Kunden beruflich und persönlich weiterkommen. Es geht darum, sich kontinuierlich selbst zu aktualisieren. Für uns besteht somit das Hauptziel im lebenslangen Lernen. Außerdem können meine Frau und ich Beruf und Familie gut miteinander verbinden. Wir haben drei Kinder und teilen uns die Erziehung sowie die Arbeit in unserem Unternehmen. Das ist super.

Quelle: David Klempel, Stand: 12.02.2019