Südwestfalen auf der Überholspur

Der Hochsauerlandkreis, der Märkische Kreis und die Kreise Olpe, Siegen-Wittgenstein und Soest haben sich im Jahr 2007 zur Region Südwestfalen zusammengeschlossen. Nur kurze Zeit später wurden sie vom Land Nordrhein-Westfalen für die Ausrichtung des NRW-Strukturförderprogramms REGIONALE 2013 ausgewählt. Über 42 Projekte wurden umgesetzt, rund 150 Millionen Euro Fördergelder nach Südwestfalen gelotst. Durch eine überzeugende Bewerbung hat Südwestfalen auch den Zuschlag für die REGIONALE 2025 erhalten, um modellhaft Digitalisierung für den ländlichen Raum neu zu denken.

Südwestfalen ist die "jüngste Region Deutschlands".

Durch den politischen Zusammenschluss entstand eine Region, die in dieser Konstellation einmalig ist. Einerseits ist Südwestfalen eines der waldreichsten Erholungsgebiet Deutschlands – andererseits ist es aber auch Heimat von zahlreichen industriellen Weltmarktführern verschiedener Branchen.

Die Region hat ein klares Ziel formuliert: In gemeinsamer Arbeit will sich Südwestfalen europaweit als attraktiver Lebens- und Wirtschaftsraum profilieren und Maßstäbe für Qualitäten und Innovationen in der Entwicklung des Landschafts- und Siedlungsraumes, in der Infrastruktur, der Kultur und Wirtschaft setzen.

Wirtschaft für Südwestfalen e.V.

Im Februar 2011 hat sich der Verein "Wirtschaft für Südwestfalen" gegründet. Er bündelt die Interessen der Wirtschaft im Regionalmarketing für Südwestfalen. Gemeinsam mit Michael Schulte Strathaus, dem Geschäftsführer der F.E. Schulte Strathaus GmbH, bilden Stephan Stracke, Geschäftsführer des Arbeitgeberverbandes für den Kreis Olpe, Meinolf Niemand, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Südwestfalen, sowie die Unternehmer Winfried Schwarz (EJOT, Bad Berleburg) und Tim Hendrik Maack (Erco, Lüdenscheid) den Vorstand.

Der Verein bündelt als Gesellschafter der Südwestfalen Agentur GmbH in Olpe die Interessen der Wirtschaft und sichert ihren Finanzierungsbeitrag zum Regionalmarketing. Inzwischen haben sich über 300 Unternehmen dem Verein angeschlossen. Das gemeinsame Ziel: Die Wahrnehmung Südwestfalens als dynamische Wirtschaftsregion verbessern und Maßnahmen entwickeln, um Fachkräfte in der Region zu halten bzw sie auf Südwestfalen aufmerksam zu machen.

  • Mehr Infos zum Regionalmarketing finden Sie hier!

Quelle: Stand: 17.01.2019 // Südwestfalen Agentur GmbH