Lippstädter Unternehmen Schröer Präzision GmbH will Region aktiv unterstützen

Ein Riesensprung für die Region: Mit der Schröer Präzision GmbH aus Lippstadt ist jetzt das 300. Mitglied dem Verein „Wirtschaft für Südwestfalen“ beigetreten, der als sechster und größter Gesellschafter der Südwestfalen Agentur GmbH das heimische Regionalmarketing trägt. Eine beeindruckende Zahl für das Regionalmarketing, das im Jahr 2011 mit 30 Gründungsmitgliedern startete und heute von einer starken unternehmerischen Breite der regionalen Wirtschaft unterstützt wird – Tendenz steigend.

„Das Überschreiten der 300-Mitglieder-Marke ist ein weiterer Meilenstein - nicht nur für den Verein, sondern für ganz Südwestfalen. Denn der 300. Beitritt zeigt auch, dass die Vorteile eines gemeinsamen Auftretens unter der Dachmarke Südwestfalen inzwischen wirklich überall in der Region erkannt werden“, freut sich Thomas Frye, Geschäftsführer des Vereins. Mit jedem weiteren Mitglied steige auch die Finanzierungskraft des Vereins und damit die Schlagkraft des Regionalmarketings.

Auch Marie Ting, Leiterin des Regionalmarketings, ist begeistert und ergänzt: „Anfangs mussten wir im Regionalmarketing einiges an Überzeugungsarbeit leisten – doch dieser Erfolg verdeutlicht, wie wichtig der regionalen Wirtschaft die öffentliche Wahrnehmung der starken Marke Südwestfalen ist. Die steigende Mitgliederzahl ist für uns Anerkennung und Motivation zugleich: Unser Ziel ist es, weitere heimische Unternehmen für das Regionalmarketing zu gewinnen und damit Südwestfalen als starken Wirtschaftsstandort und attraktiven Lebensraum noch bekannter zu machen.“

„Gemeinsam ist man stärker!“
Die Schröer Präzision GmbH ist bereits das 30. Wirtschaftsunternehmen aus dem Kreis Soest, das nun als Mitglied im Verein „Wirtschaft für Südwestfalen“ aktiv das Regionalmarketing unterstützt. Auch sehr zu Freude von Volker Ruff, Geschäftsführer der wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH: „Der weitere Beitritt eines Unternehmens aus dem Kreis Soest zeigt, dass der südwestfälische Gedanke „Gemeinsam ist man stärker“ in der Region angekommen ist. Nur wenn man an einem Strang zieht, ist es möglich junge, qualifizierte Menschen mit vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten in der Region zu halten und so den Fachkräftebedarf zu sichern,“ ist sich Ruff sicher.

Das Familienunternehmen Schröer Präzision GmbH mit Sitz in Lippstadt fertigt hochwertige Präzisionsdreh- und Frästeile aus Metall und Kunststoff. Einbaufähige Komplettlösungen nach Kundenanforderung bestimmen das Portfolio des Unternehmens.  Geschäftsführer Lothar Schröer blickt sehr positiv auf die künftige Zusammenarbeit im Verein: „Mit unserem Engagement im Verein „Wirtschaft für Südwestfalen e.V.“, möchten wir auch ein klares Bekenntnis zu unserem Standort geben. Der Ansatz, dass man im Zusammenschluss von mehreren Unternehmen eine größere Schlagkraft hat, um Südwestfalen auch bei Fachkräften bekannter zu machen, hat mich überzeugt,” so Schröer. „Hinzu kommen die echten Vorteile der Mitgliedschaft, von denen wir als Unternehmen in der öffentlichen Wahrnehmung profitieren. Wir haben als kleiner, bodenständiger Handwerksbetrieb angefangen und sind heute ein gesund wachsendes Industrieunternehmen - und als regional verankertes Unternehmen möchten wir die Wahrnehmung für die vielen Stärken unserer Region schärfen“, fügt er hinzu.

Kräfte bündeln und von Mehrwerten profitieren
Vereinsmitglieder tragen nicht nur dazu bei, das Profil Südwestfalens nachhaltig zu schärfen, sondern profitieren auch selbst davon. Ein kostenfreies Basis-Set beinhaltet zahlreiche Angebote, die jedem Arbeitgeber ganz persönlich dabei helfen, Werbung für den eigenen Standort und die eigenen Arbeitsplätze zu machen. Module sind beispielsweise die kostenlose Teilnahme an Arbeitgebermarketing-Trainings und Netzwerk-Veranstaltungen sowie die Nutzung von Kommunikationsmaterial und der Zugang zum „Bewerberpool Südwestfalen“. Alle weiteren Infos dazu unter www.jetzt-zusammenstehen.de.

Hintergrund
Als regionale Entwicklungsgesellschaft bündelt die Südwestfalen Agentur die Kräfte von Wirtschaft und Politik zur wettbewerbsfähigen Positionierung der Region im Vergleich zu anderen Standorten. Seit 2012 setzt sie mit ihren Gesellschaftern Hochsauerlandkreis, Märkischer Kreis, Kreis Olpe, Kreis Siegen-Wittgenstein, Kreis Soest und „Wirtschaft für Südwestfalen e.V.“ das Regionalmarketing um. Im Bereich der regionalen Entwicklung arbeitet sie in enger Abstimmung mit den 59 Städten und Gemeinden an Zukunftskonzepten für Südwestfalen und setzt innovative Projekte um. Sie steuerte alle Aktivitäten im Rahmen der REGIONALE 2013 in Südwestfalen und wird dies auch bei der bevorstehenden REGIONALE 2025 übernehmen.

Quelle: Südwestfalen Agentur GmbH, Stand: 27.06.2018