Infineon erzielt Spitzenplatz beim Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2017“

Im Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2017“ vom internationalen Forschungs- und Beratungsnetzwerk Great Place to Work (GPTW) wurde Infineon Technologies als einer der besten Arbeitgeber ausgezeichnet. Die feierliche Preisverleihung fand am 16. März 2017 in Berlin statt.

Infineon Technologies  wurde als Gewinner in der Kategorie der Unternehmen ab 5.000 Mitarbeiter ausgezeichnet. In China hat GPTW Infineon bereits Ende 2016 in die Liste der 30 besten Arbeitgeber im chinesischen Raum aufgenommen – als einziges Halbleiterunternehmen.

Auf die Frage ob Infineon jetzt, wo das Unternehmen in Deutschland und China zu den besten Arbeitgebern gehört, seine Ziele erreicht habe, antwortete Thomas Marquardt, Global Head of Human Ressources, der Redaktion des elektronischen Mitarbeitermagazins von Infineon:

„Nein, eine solche Auszeichnung ist kein Meilenstein, den man erreicht und sich dann zurücklehnt. Wir wollen uns kontinuierlich weiterentwickeln. Unser Ansporn ist es an der Spitze zu bleiben – und zwar nicht für einen Platz auf einer Bestenliste, sondern für uns selbst. Aus dem Sport wissen wir, dass das anstrengender ist als nach oben zu kommen. Wir müssen also jeden Tag daran arbeiten, unser Arbeitsklima und unsere Zusammenarbeit zu verbessern. Das gilt für jeden Standort, jedes Team, jede Mitarbeiterin und jeden Mitarbeiter persönlich.“ 

Bewertungsgrundlage war eine ausführliche anonyme Befragung der Mitarbeitenden von Infineon zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Vertrauen in die Führungskräfte, Qualität der Zusammenarbeit, Wertschätzung, Identifikation mit dem Unternehmen, berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, Vergütung, Gesundheitsförderung und Work-Life-Balance. Darüber hinaus wurde das Management zu förderlichen Maßnahmen und Angeboten der Personalarbeit im Unternehmen befragt. Die Ergebnisse der beiden international bewährten Untersuchungs-instrumente (Great Place to Work® Mitarbeiterbefragung / Kultur Audit) wurden im Verhältnis von 2:1 gewichtet; die Bewertung der Beschäftigten steht also im Vordergrund.

Am aktuellen Great Place to Work® Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2017 nahmen rund 700 Unternehmen aller Größen und Branchen teil. Sie stellten sich einer freiwilligen Prüfung der Qualität und Attraktivität ihrer Arbeitsplatzkultur durch das unabhängige Great Place to Work® Institut und dem Urteil der eigenen Mitarbeitenden. Aus dem Gesamtteilnehmerfeld wurden die Liste der besten Arbeitgeber ermittelt (Benchmarking differenziert nach Unternehmensgrößenklassen). Partner des bereits seit 2002 jährlich durchgeführten Wettbewerbs „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ sind „Das Demographie Netzwerk“ (ddn), das „Handelsblatt“ und das „Personalmagazin“.


Über Great Place to Work®
Great Place to Work® ist ein international tätiges Forschungs- und Beratungsnetzwerk, das Unternehmen in rund 50 Ländern weltweit bei der Gestaltung einer mitarbeiterorientierten Unternehmenskultur unterstützt. Im Mittelpunkt steht dabei der Aufbau von Vertrauen, Begeisterung und Teamgeist. Neben unternehmensspezifischen Analyse- und Beratungsangeboten zur Verbesserung der Arbeitsplatzqualität und Arbeitgeberattraktivität, ermittelt das Institut im Rahmen überregionaler, regionaler und branchenspezifischer Arbeitgeberwettbewerbe und in Zusammenarbeit mit namhaften Partnern regelmäßig sehr gute Arbeitgeber und stellt diese der Öffentlichkeit vor. Weitere Informationen: www.greatplacetowork.de


Über Infineon
Über Infineon Die Infineon Technologies AG ist ein weltweit führender Anbieter von Halbleiterlösungen, die das Leben einfacher, sicherer und umweltfreundlicher machen. Mikroelektronik von Infineon ist der Schlüssel für eine lebenswerte Zukunft. Mit weltweit rund 36.300 Beschäftigten erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2016 (Ende September) einen Umsatz von rund 6,5 Milliarden Euro. Infineon ist in Frankfurt unter dem Symbol „IFX“ und in den USA im Freiverkehrsmarkt OTCQX International Premier unter dem Symbol „IFNNY“ notiert. 

Hier geht's zum Online-Arbeitgeberprofil von Infineon.

Quelle: 17. März 2017; Infineon, Wahrsten