Schon lange geistert eine kühne Idee durch die Köpfe der Führungscrew in der Philharmonie Südwestfalen: Es wäre doch eine großartige Sache, mit begabten Laienmusikern aus ganz Südwestfalen einmal ein Riesenorchester auf die Beine zu stellen. Und so laden Intendant und Chefdirigent ambitionierte Laien aus ganz Südwestfalen zum gemeinsamen Musizieren im ersten BÜRGERORCHESTER SÜDWESTFALEN ein. Mit diesem neuen Angebot will die Philharmonie weitere Freunde gewinnen und gleichzeitig durch die gemeinsame Arbeit vermitteln, wie Profis an große Werke der Musikgeschichte herangehen und sie sich erarbeiten.

Unter der Leitung von Chefdirigent Charles Olivieri- Munroe werden von Tschaikowsky das berühmte erste Klavierkonzert in b-Moll und die fünfte Sinfonie geübt und am Sonntag, 21. Mai 2017 im großen Saal der Siegerlandhalle sozusagen „Seite an Seite“ mit den Musikern der Philharmonie in einem hundertköpfigen Orchester und dem Pianisten Jakub Čizmarovič aufgeführt.

Mitspielen beim BÜRGERORCHESTER SÜDWESTFALEN können alle Laienmusiker aus ganz Südwestfalen, die ein Orchesterinstrument spielen und sich die beiden Werke zutrauen. Die Teilnehmerzahl ist allerdings begrenzt: „Seite an Seite“ bedeutet, dass sich zu jedem Musiker der Philharmonie Südwestfalen ein Teilnehmer gesellen kann. Daher empfiehlt sich eine rechtzeitige Anmeldung.

Bei der Präsentation des Projekts im Probensaal der Philharmonie Südwestfalen betonten Wolfgang Suttner (Geschäftsführender Vorstand) und Intendant Michael Nassauer: „Wer schon einmal in einem so großen Ensemble gespielt hat weiß, wie viel positive Energie und Freude freigesetzt wird. Im Zentrum dieses Projekts wird definitiv der Spaß am gemeinsamen Musizieren und an der Begegnung zwischen Laien und Profis stehen.“ Und Michael Nassauer ergänzte: „Für manch einen ist das vielleicht die Erfüllung eines großen Traumes, einmal unter Profibedingungen eine Sinfonie mitspielen zu können und gleichzeitig einen Blick hinter die Kulissen eines Sinfonieorchesters werfen zu können.“

Ermöglicht wird dieses große Projekt durch die Unterstützung der Sparkasse Siegen und den Förderverein der Philharmonie Südwestfalen. Einen Informationsflyer mit einer Anmeldekarte gibt es ab sofort über die örtlichen Kulturveranstalter in der Region, z.B. im KulturBüro des Kreises Siegen-Wittgenstein. Er kann auch von der Website der Philharmonie www.philsw.de heruntergeladen werden oder per Mail bei kamenik@philsw.de bzw. telefonisch unter 02733/12484-0 angefordert werden. 

Quelle: Text und Foto: Philharmonie Südwestfalen