„Wirtschaft für Südwestfalen e.V.“ begrüßt 250. Mitglied

Mit der effexx Kommunikations- und Meldesysteme GmbH & Co. KG aus Siegen trat jetzt das 250. Mitglied dem Verein „Wirtschaft für Südwestfalen e.V.“ bei, der als sechster Gesellschafter der Südwestfalen Agentur GmbH das südwestfälische Regionalmarketing trägt. Ein echter Meilenstein für das noch junge Regionalmarketing, das im Jahr 2011 mit 30 Gründungsmitgliedern angestoßen wurde. Die Mission des Regionalmarketings: Südwestfalen als starken Wirtschaftsstandort und attraktiven Lebensraum bekannt zu machen.

Ein schöner Erfolg und Meilenstein – darin waren sich alle Beteiligten einig, als die künftige Zusammenarbeit am Freitag (27. Januar) offiziell besiegelt und gefeiert wurde. „Die Aufnahme des mittlerweile schon 250. Mitglieds ist ein wirklicher Meilenstein“, freut sich Thomas Frye, Geschäftsführer des Vereins. „Er zeigt, wie wichtig der regionalen Wirtschaft die öffentliche Wahrnehmung der starken Marke Südwestfalen ist.“ Diese beeindruckende Zahl sei ein weiterer Beleg für die erfolgreiche Marketing-Arbeit der Südwestfalen-Agentur, deren größter Gesellschafter Wirtschaft für Südwestfalen e.V. mittlerweile ist. Bei Vereinsgründung sei die Zahl von 250 engagierten Mitgliedern noch eine mutige Vision gewesen, die nun greifbare Realität geworden sei. „Die Idee einer Marke Südwestfalen war zum damaligen Zeitpunkt noch ein sehr heißes Eisen, das durchaus Überzeugungsarbeit bedurfte“, so Frye.

Südwestfalen setzt Maßstäbe im bundesweiten Vergleich

Marie Ting, als Regionalmarketing Managerin bei der Südwestfalen Agentur GmbH für die strategische Leitung und Umsetzung des Regionalmarketings zuständig, ergänzte: „Wir mussten im Regionalmarketing dicke Bretter bohren – doch die Vorteile eines gemeinsamen Auftretens unter der Dachmarke Südwestfalen werden inzwischen überall in der Region erkannt. Gleichzeitig bleibt es unsere Aufgabe, weitere heimische Unternehmen zu gewinnen, die die Vorteile und Mehrwerte des Regionalmarketings nutzen und mit Selbstbewusstsein für die Marke Südwestfalen eintreten.“ Nur so gelinge es, das Profil der Region nachhaltig zu schärfen. Mit dem schnell wachsenden Regionalmarketing und dem ausgeprägten Kooperationswillen innerhalb der Region setze Südwestfalen jedoch inzwischen auch im bundesweiten Vergleich Maßstäbe, freut sich Ting.

„Wir stehen im Wettbewerb um die besten Köpfe“

Oliver Fries, Geschäftsführer der effexx Unternehmensgruppe mit Stammsitz in Siegen, blickt aus Unternehmersicht ebenfalls sehr positiv auf die künftige Kooperation: „Der Verein ,Wirtschaft für Südwestfalen` bietet einen echten Mehrwert: Er schafft eine erhöhte Aufmerksamkeit für die Leistungen der regionalen Unternehmen. Das ganzheitliche Paket mit konkreten Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel und der Vernetzungsgedanke, der hinter dem Verein steht, haben uns sofort angesprochen“, so Fries. „Denn eine starke Region Südwestfalen und ein Netzwerk, in dem alle an einem Strang ziehen – davon profitieren wir als Unternehmen in der öffentlichen Wahrnehmung. Auch wir stehen im Wettbewerb um die besten Köpfe.“ Um geeignete Fachkräfte für die Arbeitgeber der Region zu gewinnen, wird deswegen im Rahmen des gemeinsamen Regionalmarketings unter anderem auf Karrieremessen und mit Online-Werbung, sowie durch Mitmach-Projekte und Service-Angebote aktiv geworben.

Konkrete Mehrwerte für Arbeitgeber der Region

Wer im Verein Mitglied wird, beteiligt sich nicht nur am Regionalmarketing, sondern profitiert auch selbst davon: Durch den kostenlosen Zugriff auf ein Basis Set - zur Unterstützung bei der Rekrutierung von neuen Mitarbeitern und die professionelle Umsetzung des eigenen Standortmarketings. Module dabei sind beispielsweise die kostenlose Teilnahme an einem Arbeitgebermarketing-Training, ein Material-Paket und der Zugang zu einem Bewerberpool sowie Netzwerk-Veranstaltungen, um sich mit Kollegen aus der Region auszutauschen. Alles weiteren Infos dazu unter www.jetzt-zusammenstehen.de

Quelle: Südwestfalen Agentur GmbH, Christian Janusch // Stand: 30.01.17