HERZLICH WILLKOMMEN IN SÜDWESTFALEN


Arbeiten in der Medizin

Schön, dass du da bist.

Die Region Südwestfalen bietet dir vielseitige Unterstützungsmöglichkeiten für deinen beruflichen Einstieg im Gesundheitssektor, und zwar, wenn du auf der Suche bist nach:

  • einer geeigneten Arztpraxis für eine Anstellung
  • einer Niederlassungsmöglichkeit oder einer Praxisübernahme
  • einer Anstellung im Krankenhaus
  • einer Weiterbildung

Die Ansprechpersonen der fünf südwestfälischen Kreise bieten dir gerne eine persönliche Unterstützung und Beratung an. Zudem haben eine Vielzahl der südwestfälischen Kommunen Ansprechpersonen benannt, an die du dich ebenfalls mit deinen Anliegen und Beratungswünschen – zum Arbeiten und Leben – wenden kannst.

Du möchtest die Region Südwestfalen erst kennenlernen oder hast allgemeine Fragen zur Region? Hierfür steht dir unser Willkommensservice zur Verfügung.

Wir freuen uns auf dich!

P.S. Schau doch mal rein, was Mediziner:innen zu berichten haben, die bereits in Südwestfalen leben und arbeiten.

Friederike Weber
Allgemeinmedizinerin in Weiterbildung
Arztpraxis Spieren & Kollegen

Wenden

Dr. med. Martin Pronadl
Ärztlicher Direktor, Chefarzt der Abteilung Allgemein- und Viszeralchirurgie
Städt. Krankenhaus Maria-Hilf Brilon gGmbH

Brilon

Dr. Till Walter
Ärztlicher Direktor
Marien Aktiv Therapie- und Präventionszentrum, Mariengesellschaft gGmbH

Siegen

Wir kümmern uns!


ANSPRECHPERSONEN DER KREISE

Du hast dich schon für einen Kreis, eine Kommune, einen speziellen Ort, eine Arztpraxis oder Arbeitgeber entschieden? Oder du möchtest dich ganz einfach unverbindlich erkundigen?

Wir, die Ansprechpersonen der fünf südwestfälischen Kreise, stehen dir bei deinen Fragen zur Seite.

Wir sind gerne für dich da!

Frank_Kleine-Nahtland

Hochsauerlandkreis

(Medizinstipendium & DoktorJob)


Frank Kleine-Nathland

Katharina-Mueller-web

Märkischer Kreis


Katharina Müller

roecher_christina

Kreis Olpe


Christina Röcher

+49 2761 81-315
c.roecher@kreis-olpe.de

Grabe

Kreis Siegen-Wittgenstein


Dr. Christoph Grabe

Marcel-frischkorn

Kreis Soest


Marcel Frischkorn

Unterstützungsangebote der Kreise und Kommunen


FÜR  ÄRZTINNEN UND ÄRZTE

Nachfolgend findest du eine Übersicht von konkreten Unterstützungsangeboten der fünf südwestfälischen Kreise und Kommunen –  sei es bei deiner Suche nach einer Weiterbildung, Anstellung oder Niederlassung als Hausärztin/Hausarzt oder Fachärztin/Facharzt.

  • Du hast dich bereits für einen Kreis entscheiden? Dann wende dich doch direkt an die oben aufgeführten Ansprechpartner der Kreise
  • Du hast dich bereits für eine Kommune entschieden? Unter den nachstehend aufgelisteten Kreisen findest du auch die direkten Ansprechpartner vieler Kommunen in Südwestfalen, die direkte Angebote für dich bereithalten. Sollte für deine Wunschkommune kein Kontakt angegeben sein, wende dich gerne an die jeweilige Ansprechperson des entsprechenden Kreises.

Du bist dir noch nicht sicher, welche Kommune zu welchem Kreis gehört? Die interaktive Karte bietet dir eine gute Orientierung. Hier findest du auch einen schnellen Überblick über die derzeitigen Niederlassungsmöglichkeiten.

DoktorJob
gesamter Hochsauerlandkreis

Bei DoktorJob engagieren sich Krankenhäuser und niedergelassene Ärzte für die Förderung der ärztlichen Berufsausübung im Hochsauerlandkreis.

DoktorJob bietet jungen Ärztinnen und Ärzten attraktive Jobangebote in Südwestfalen. Die berufliche Zukunft wird durch innovative und flexible Weiterbildungsstrukturen im regionalen Gesundheitswesen gefördert. Außerdem erhalten Ärztinnen und Ärzten Unterstützung bei Übernahme oder Neugründung einer Praxis als Hausarzt oder Facharzt.

Infos zu DoktorJob
Heimvorteil HSK
gesamter Hochsauerlandkreis

Unterstützt bei der Rückkehr in die Heimat, informiert über Jobs und Freizeitmöglichkeiten und bietet Raum zum persönlichen Austausch.

Infos zu Heimvorteil HSK
Komm Aufs Land.Arzt.
Brilon, Olsberg, Winterberg, Medebach

Zusammenschluss von vier Gemeinden (Brilon, Olsberg, Winterberg, Medebach), die sich um die Ansiedlung von Hausärzten kümmern.

Infos zu Komm Auf Land.Arzt

Medizinische Versorgung in Sundern
Stadt Sundern

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Sundern beschäftigt sich u.a. mit der Frage, wie die medizinische Versorgung in Sundern auch zukünftig gewährleistet werden kann.

Drei Ziele werden dabei verfolgt:

1. Aufbau und Etablierung eines festen Netzwerks mit örtlichen Haus- und Facharztpraxen, Apotheken, Pflegeeinrichtungen und weiteren Gesundheitsakteuren wie der Kassenärztlichen Vereinigung.

2. Entwicklung und Umsetzung konkreter Maßnahmen im Netzwerk, die dazu beitragen, die medizinische Versorgung in Sundern sicherzustellen. Eine dieser Maßnahmen ist das Projekt Medikus


3. Das dritte Ziel ist die Unterstützung angehender MedizinerInnen und potentiellen Praxisnachfolger:innen. Dazu zählt ebenfalls die Unterstützung beim Ankommen in Sundern (z.B. zu den Themen Wohnen, Kinderbetreuung oder Karriere des Partners / der Partnerin.

Mehr Infos zur medizinischen Versorgung in Sundern

Arzt Guide Märkischer Kreis
für den gesamten Märkischen Kreis


  • aktive Unterstützung von interessierten Ärztinnen und Ärzten

  • Beratung bei der Stellensuche im ambulanten und stationären Bereich

  • Unterstützung bei der Suche nach einer Praxisnachfolge

  • Vermittlung persönlicher Kontakte

  • Begleitung des „Ankommens“ im Märkischen Kreis

  • enge Zusammenarbeit mit den kreisangehörigen Städten und Gemeinden



Katharina Müller

Telefon: +49 2352 966-7167
E-Mail: katharina.mueller@maerkischer-kreis.de

Infos zum Arzt Guide Märkischer Kreis

Frau Goniwiecha
Stadt Altena

Telefon: +49 2352 209-206
E-Mail: a.goniwieche@altena.de
Michael Bathe
Stadt Balve

Telefon: +49 2357 926-129
E-Mail: m.bathe@balve.de
Kai Hellmann
Stadt Halver

Telefon: +49 2353 73-140
E-Mail: .hellmann@halver.de
Felix Mohri
Stadt Hemer

Telefon: +49 2372 551-236
E-Mail: f.mohri@hemer.de
Barbara Sauerland
Gemeinde Herscheid

Telefon: +49 2357 909-336
E-Mail: sauerland@herscheid.de
Thorsten Klein
Stadt Iserlohn

Telefon: +49 2371 217-2077
E-Mail: thorsten.klein@iserlohn.de
Oliver Knuf
Stadt Kierspe

Telefon: +49 2359-661-131
E-Mail: o.knuf@kierspe.de
Dirk Aengeneyndt
Stadt Lüdenscheid

Telefon: +49 2351 171-260
E-Mail: dirk.aengeneyndt@luedenscheid.de

Susanne Löffler
Stadt Lüdenscheid

Telefon: +49 2351 172-213
E-Mail: susanne.loeffler@luedenscheid.de
Hr. Markus
Stadt Meinerzhagen

Telefon: +49 2354 771-30
E-Mail: F.markus@meinerzhagen.de
Frau M. Sdunek
Stadt Menden

Telefon: +49 2373 903-1489
E-Mail: m.sdunek@menden.de
Sebastian Putz
Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde

Telefon: +49 2373 903-1489
E-Mail: s.putz@nachrodt-wiblingwerde.de
Antonius Wiesemann
Stadt Neuenrade

Telefon: +49 2392 6932-0
E-Mail: a.wiesemann@neuenrade.de
Ulrich Schulte
Stadt Plettenberg

Telefon: +49 2391 923-101
E-Mail: u.schulte@plettenberg.de

Silvia Gonzalez
Gemeinde Schalksmühle

Telefon: +49 2355 842-30
E-Mail: s.gonzalez@schalksmuehle.de
Andrea Ziemann
Stadt Werdohl

Telefon: +49 2392 917-331
E-Mail: a.ziemann@werdohl.de
Servicestelle für Ärztinnen und Ärzten zur Sicherung der medizinischen Versorgung
Kreis Olpe

Die Servicestelle analysiert die aktuelle sowie zukünftige Versorgungssituation im Kreis Olpe, stellt ein Netzwerk der medizinischen Akteure im Kreisgebiet her und ist Anlaufstelle zu den Themen

  • Praxisnachfolge

  • Niederlassung

  • Fördermöglichkeiten

  • Koordination kommunaler Aktivitäten


Ärztinnen und Ärzte werden während des gesamten Niederlassungsprozesses begleitet. Ebenso steht die Servicestelle Medizinstudierenden beratend und unterstützend zur Seite.

Infos zur Servicestelle für Ärztinnen und Ärzte zur Sicherung der medizinischen Versorgung im Kreis Olpe
Gesund in Attendorn - Berufe mit Zukunft
Hansestadt Attendorn

Die Hansestadt Attendorn engagiert sich für die Nachwuchskräftegewinnung im Gesundheitssektor.
Interessierte Ärzt:innen erhalten bei einer Niederlassung Zuschüsse.

Infos zu Gesund in Attendorn
Thomas Meier
Stadt Lennestadt

Telefon: +49 2723-608-400
E-Mail: T.Meier@lennestadt.de

Infos zur Gesundheitsversorgung in der Stadt Lennestadt

Nicole Williams
Gemeinde Wenden

Telefon: +49 2762-406-513
E-Mail: N.Williams@Wenden.de

Kontaktdaten Gemeinde Wenden
Ärztevermittlung und Praxisvermittlung
Kreis Siegen-Wittgenstein

Der Kreis Siegen-Wittgenstein möchte Ärztinnen und Ärzte dabei unterstützen, sich in Siegen-Wittgenstein weiterzubilden beziehungsweise niederzulassen. Ärztinnen und Ärzte, die Nachfolger für ihre Praxis suchen, können sich ebenfalls an das Gesundheits- und Veterinäramt wenden.

Gemeinsam mit den Bürgermeistern der elf Städte und Gemeinden möchte der Kreis die Weiterbildung und eine anschließende Niederlassung in Siegen-Wittgenstein erleichtern. Der Ärzteverein und die akademischen Lehrkrankenhäuser in der Region organisieren eine strukturierte Weiterbildung in der Allgemeinmedizin. Als »einheitlicher Ansprechpartner« der Kreisverwaltung steht der Leiter des Gesundheits- und Veterinäramtes des Kreises Siegen-Wittgenstein, Dr. Christoph Grabe, zur Verfügung.

Weitere Informationen
Willkommens-Service für Neubürger:innen und Rückkehrer:innen
Stadt Bad Berleburg

Die Stadt Bad Berleburg unterstützt mit ihrem Projekt "Standortpaten" Neubürger:innen und Rückkehrer:innen und ihre Familien beim beruflichen und privaten Ankommmen in Bad Berleburg.

Hierbei liegt u.a. der Fokus auf der Fachkräftegewinnung im Gesundheitssektor.

Infos zu den Perspektiven in Bad Berleburg

Infos zur medizinischen Versorgung in Bad Berleburg
Stefanie Wiegel
Gemeinde Wilnsdorf

Telefon: +49 2739 802-350
E-Mail: s.wiegel@wilnsdorf.de

Zudem führt die Gemeinde Wilnsdorf eine Famulaturbörse.

zur Famulaturbörse
Arztlotse - Individuelle Begleitung und Unterstützung auf dem Weg in die Niederlassung
für den gesamten Kreis Soest

Serviceangebot:


  • Zusammenstellung von individuellen Niederlassungs- oder Weiterbildungsoptionen im Kreis Soest

  • Vermittlung von persönlichen Kontakten auch in der Weiterbildung

  • Begleitung bei der Praxisübergabe und den ersten Schritten in der Niederlassung

  • Integration in ein Netzwerk junger Hausärzt:innen im Kreis Soest



Die wfg Kreis Soest übernimmt stellvertretend für die Kommunen die Beratung von interessierten Ärztinnen und Ärzten. Sie stellt Kontakte zu Ansprechpersonen und und Arztpraxen in den Kommunen her.

Marcel Frischkorn

Telefon: +49 2921 30-3297
E-Mail: marcel.frischkorn@wfg-kreis-soest.de

Hausärztin / Hausarzt im Kreis Soest werden

Interaktive Karte


NIEDERLASSUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR HAUSARZTPRAXEN IN SÜDWESTFALEN

Die folgende Kartenübersicht enthält eine Übersicht bestehender (Fach-)Arztpraxen. Zudem weisen die Polygone Informationen zu den hausärztlichen Niederlassungsmöglichkeiten gemäß der aktuellen hausärztlichen Bedarfsplanung mit Stand vom 16.05.2022 in den einzelnen Mittelbereichen aus.

Der Term „Mittelbereich“ bezieht sich auf die hausärztliche Versorgungsebene. Mittelbereiche bilden sich entweder aus einer Gemeinde, dem Zusammenschluss mehrerer Gemeinden oder einer kreisfreien Stadt.

Fahre einfach mit der Maus über die Polygone. Es öffnet sich ein Fenster mit der Bezeichnung des Mittelbereiches. Hier kannst Du einsehen, welche Kommunen dem jeweiligen Mittelbereich zugehören und wie viele Niederlassungsmöglichkeiten es bis zur Sperrung gibt.

Weitere Informationen zu den Niederlassungsmöglichkeiten und Bewerbungsfristen für die vier ärztliche Versorgungsebenen sind zu finden auf der Webseite der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe – Niederlassungsmöglichkeiten in den 4 Versorgungsebenen.

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe bietet zudem eine umfassende Arzt- und Pychotherapeutensuche an.

Förderung des ärztlichen Nachwuchs


REGIONALE MEDIZINSTIPENDIEN

Nachwuchsförderung ist ein wichtiger Bestandteil der südwestfälischen Unterstützungsangebote

Drei Kreise in Südwestfalen bieten Stipendien für Medizinstudierende an – der Hochsauerlandkreis, der Märkische Kreis und der Kreis Siegen-Wittgenstein. Informiere dich hier.

Medizinstipendium Hochsauerlandkreis
gesamter Hochsauerlandkreis

Das Medizinstipendium des Hochsauerlandkreises fördert Medizinstudierende nach dem Physikum mit monatlich 500 €.
Im Gegenzug dafür verpflichten sich die angehenden Medizinerinnen und Mediziner über die Dauer ihrer Förderung als Ärztin / Arzt im Hochsauerlandkreis tätig zu werden. Diese Zeit kann für die weitere Facharztausbildung genutzt werden.

Infos zum Medizinstipendium HSK
Medizinstipendium Märkischer Kreis
gesamter Märkischer Kreis

Der Märkische Kreis vergibt jährlich vier Stipendien, um frühzeitig ärztlichen Nachwuchs für den Landkreis zu gewinnen und langfristig die wohnortnahe medizinische Versorgung sicherzustellen. Jede Stipendienempfängerin / jeder Stipendienempfänger kann für sein Studium eine Summe von maximal 28.800 Euro (monatlich 600 €) erhalten. Über die Vergabe entscheidet der Landrat auf Vorschlag eines Auswahlgremiums aus Ärzten und Fachleuten

Kontaktinfos / Vergaberichtlinien / Bewerbungsformular
Medizinstipendium
Hansestadt Attendorn

Die Hansestadt Attendorn gewährt nach Maßgabe dieser Richtlinie, beginnend mit dem
Wintersemester 2022/2023, jährlich einem Studierenden der Humanmedizin ein Stipendium
mit dem Ziel, dass die Empfänger nach Erteilung der Approbation im Stadtgebiet der Hansestadt Attendorn ärztlich tätig
werden oder ihre Weiterbildung zum Facharzt im Stadtgebiet der Hansestadt Attendorn absolvieren
oder im Anschluss an ihre Weiterbildung innerhalb von sechs Monaten in einem Krankenhaus
im Stadtgebiet der Hansestadt Attendorn oder als Teilnehmer an der vertragsärztlichen
Versorgung der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe auf dem Gebiet der
Hansestadt Attendorn tätig werden, um die medizinische Versorgung im Stadtgebiet zu
sichern.

Die Gewährung der Stipendien ist an die Verpflichtung der Empfänger gebunden, nach
Erteilung der Approbation ihre Weiterbildung zum Facharzt in der Hansestadt Attendorn zu
absolvieren oder eine Tätigkeit als Arzt bzw. Facharzt im Stadtgebiet der Hansestadt Attendorn
aufzunehmen. Ein Rechtsanspruch der Antragsteller auf Gewährung der Stipendien besteht
nicht; vielmehr entscheidet die Hansestadt Attendorn nach pflichtgemäßen Ermessen im
Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel.

Mehr Informationen

Medizinstipendium Kreis Siegen-Wittgenstein
gesamter Kreis Siegen-Wittgenstein

Der Kreis Siegen-Wittgenstein hat ein Stipendienprogramm für angehende Medizinerinnen und Mediziner aufgelegt. Wer seine Zwischenprüfung erfolgreich bestanden hat, kann sich um die Stipendien bewerben. Sie sind mit 500 Euro pro Monat dotiert, maximal vier Jahre lang. Das ergibt eine Fördersumme von bis zu 24.000 Euro.

Zusätzlich zum Stipendium bietet der Kreis schon während des Studiums eine Betreuung vor Ort an, zum Beispiel bei der Suche nach geeigneten Einrichtungen für Praktika oder im Praktischen Jahr sowie später bei der Wohnungssuche oder bei der Suche nach einer Arbeitsstelle für den Ehepartner. Dabei hat die Stipendiatin / der Stpendiat einen festen Ansprechpartner.

Kontaktinfos / Vergaberichtlinien / Bewerbungsformular


Zahnmedizinisches Stipendium Kreis Siegen-Wittgenstein
gesamter Kreis Siegen-Wittgenstein

Studierende der Zahnmedizin, die ihre naturwissenschaftliche und zahnärztliche Vorprüfung schon bestanden haben, können sich jetzt für ein Stipendium beim Kreises Siegen-Wittgenstein bewerben.

Das Stipendium ist mit 500 Euro pro Monat dotiert, die maximal drei Jahre lang gezahlt werden – also insgesamt 18.000 Euro. Im Gegenzug dazu besteht die Verpflichtung, nach Abschluss des Studiums, mindestens für die Dauer des in Anspruch genommenen Förderzeitraums, in Siegen-Wittgenstein eine zahnärztliche Tätigkeit auszuüben.

Mehr Infos zum zahnmedizinischen Stipendium

Regionale Unterstützungsangebote


WICHTIGE ANSPRECHPARTNER

Die folgenden fachlichen Institutionen bieten dir eine Vielzahl von Beratungs- und Unterstützungsangeboten an. Sie stehen dir mit Blick auf deinen weiteren Berufsweg und Berufseinstieg, beispielsweise zu den Themen Niederlassung, Anstellung und Weiterbildung zur Seite.

  • Praxis: Gründung, Übernahme, Abgabe, Beratung
  • Anstellung
  • Arzt- und Therapeutenregister
  • Bedarfsplanung
  • Belegarzttätigkeit
  • Nachwuchs / Fördermaßnahmen / Weiterbildung
  • Vertreter & Assistenten
  • Zulassung / Niederlassung
  • Standorte mit Förderungsmöglichkeiten
  • Niederlassungsmöglichkeiten
  • Möglichkeiten in der ambulanten Versorgung tätig zu sein
  • Informationen und Beratung für einen Arbeitsplatz in der ambulanten Versorgung
  • Beratungs- und Serviceleistungen für einen Start in die Tätigkeit als Vertragsärztin / Vertragsarzt
  • Berufliche Vertretung der Ärzte
  • Approbation
  • Weiterbildung & Weiterbildungsbefugnisse
  • Fortbildung
  • Qualitätssicherung
  • Rechtliches
  • MFA: Ausbildung & Beschäftigung
  • Weitere Themen
  • als Mitglied: kostenlose spezielle Sonderkonditionen und Informationen rund um Studium und Weiterbildung für Medizinstudierende und Ärztinnen/Ärzte in Weiterbildung
  • Fachliche und persönliche Begleitung bei der Weiterbildung zur Fachärztin / zum Facharzt für Allgemeinmedizin
  • freiwilliger Zusammenschluss von niedergelassenen Ärzten und Psychologischen Psychotherapeuten aus Südwestfalen, die zur vertragsärztlichen Versorgung zugelassen sind
  • Sicherung der Existenz der Praxen sowie das Erreichen und Sichern eines angemessenen Praxisertrages unter der Prämisse einer optimalen medizinischen Versorgung

Hier geht was!


INTERESSANTE PROJEKTE IM GESUNDHEITSBEREICH

Südwestfalen ist in Bewegung. Es tut sich viel im Netzwerk der Region. Du hast Interesse an der Zukunftsgestaltung des Gesundheitsbereiches in Südwestfalen? Hier haben wir dir eine Auswahl spannender Projekte und Initiativen aus Südwestfalen zusammengestellt.

MEDIZIN IN SÜDWESTFALEN


KOOPERATIONSPARTNER

Die Gewinnung von medizinischen Fach- und Führungskräften hat für Südwestfalen eine hohe Bedeutung. Diese Landing-Page und die dazugehörige Werbekampagne sind mit folgenden regionalen Kooperationspartnern entstanden. Die Förderung erfolgte durch den Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE).

für weitere Fragen


DEIN WILLKOMMENSSERVICE

Haben wir dein Interesse geweckt?

Wir freuen uns sehr, dass du dich für einen Einstieg als Ärztin oder Arzt  in Südwestfalen interessierst. Wir hoffen, die ersten Informationen haben dir einen guten Überblick über die Unterstützungsangebote gegeben, die wir für dein berufliches und persönliches Ankommen in Südwestfalen zusammengestellt haben. Vielleicht hast du aber auch Fragen rund um deine Familie, den beruflichen Einstieg deines Partners, deiner Partnerin, die wir hier noch nicht beantwortet haben? Vielleicht möchtest du Südwestfalen auch erst kennenlernen oder hast zunächst allgemeine Fragen zur Region? Hierfür stehen dir unsere Ansprechpartnerinnen Simone Epe und Saskia Haardt-Cerff zur Verfügung.

Sie freuen sich über deine Kontaktaufnahme unter willkommen@suedwestfalen.com

P.S. Unter „Welcome Center“ findest du eine Übersicht weiterer Unterstützungsangebote und kannst bei Interesse direkt einen Telefon- oder Videotermin für eine Beratung buchen.

Simone Epe

Südwestfalen Agentur GmbH


Simone Epe

+49 2761 835 11-04
willkommen@suedwestfalen.com

saskia-haardt-cerff-

Südwestfalen Agentur GmbH


Saskia Haardt-Cerff

+49 2761 835 11-25
willkommen@suedwestfalen.com

AKTUELLE NEWS ZUM THEMA GESUNDHEIT AUS SÜDWESTFALEN

11.11.2022

Auszeichnung: Diese Klinik aus Südwestfalen zählt zu den TOP-Kliniken in Deutschland

Jedes Jahr veröffentlicht FOCUS Gesundheit ein Liste mit den TOP-Ärzt:innen und TOP-Kliniken in Deutschland. Dieses Mal konnte die Sportklinik Hellersen...

Weiterlesen
09.11.2022

Innovative und kluge Lösungen für die Gesundheitsbranche in nur 24 Stunden

Super Lösungen für echte Probleme und Fragen – in nur 24 Stunden: Diese Aufgabe haben beim zweiten „Sustainathon Health 2022“...

Weiterlesen
02.11.2022

Dieses neue Konzept stellt die augenärztliche Versorgung in Bad Berleburg sicher!

Das zunehmende Problem der medizinischen Unterversorgung auf dem Land führt besonders im augenärztlichen Bereich zu weiten Wegen und langen Wartezeiten...

Weiterlesen
05.10.2022

Dieses Projekt bildet Geflüchtete zum Sanitätsdienst aus…

Aufgrund ihres Duldungsstatus können viele Geflüchtete weder studieren noch arbeiten oder eine Ausbildung machen. Um diesen Menschen trotzdem eine Anstellung...

Weiterlesen
29.09.2022

Neubau für mehr Arbeitsplätze in der Pflege

Weil der Bedarf an Pflegekräften stetig wächst, soll die Pflege-Akademie der LWL-Klinik Lippstadt bald ein zweigeschossiges, neues Gebäude erhalten. Die...

Weiterlesen
21.09.2022

In Südwestfalen wird eines der größten Klinikprojekte in NRW umgesetzt!

Wer zuletzt durch Arnsberg-Hüsten gefahren ist, hat die Bauarbeiten sicher schon gesehen: Dort wird an einem der derzeit größten Klinikprojekte...

Weiterlesen
 - 
Arabic
 - 
ar
English
 - 
en
German
 - 
de
Greek
 - 
el
Italian
 - 
it
Polish
 - 
pl
Romanian
 - 
ro
Spanish
 - 
es
Turkish
 - 
tr
Ukrainian
 - 
uk