Statistiken der Region

Die Stärken Südwestfalens zu betonen, ist eine wichtige Aufgabe der Region. Schließlich gibt es genug, worauf wir stolz sein können. Die verlässlichen und spannenden Arbeitsplätze, die hervorragende Lebensqualität, die bodenständigen Menschen der Region. Mit dem Claim „Südwestfalen - Alles echt!“ wird die schnörkellose Anpack-Mentalität auf den Punkt gebracht.  Die unbekannten Stärken der Region sind belegbar – „Alles echt!“, das ist auch eine Einladung zur besseren Bekanntschaft mit Südwestfalen.

Gleichzeitig liegt es der Region am Herzen, mit offenem Visier in die Zukunft zu schauen. Der demografische Wandel und der Magnetismus großer Städte sind auch in Südwestfalen keine Fremdwörter: Dass die Deutschen weniger und älter werden, ist auch in Südwestfalen Realität. Hierzu lohnt es sich, einen ehrlichen und mutigen Blick auf solide Zahlen zu werfen.


Die Altersstruktur 2036

 

 

Durch einen hohen Altersdurchschnitt gibt es schon heute mehr Sterbefälle als Geburten.
Zukünftig werden die 60-80 Jährigen die größte bevölkerungskohorte bilden – und nicht wie heute die 45-60 Jährigen.
Durch eine hohe Zuwanderung ist der Stand der Bevölkerung im vergangenen Jahr nur minimal zurückgegangen. 



Die Altersklassenverteilung

Auch die Verteilung der Altersklassen verschiebt sich.
Im 2036 wächst die Altersklasse 65-99 Jahre auf 33,7% an.
Alle anderen Gruppen nehmen an Gewichtung ab.

 

Der Arbeitsmarkt

Der Arbeitsmarkt hat sich in den vergangenen Jahren sehr positiv entwickelt. Trotz diesen sehr positiven Entwicklungen hat die demografische Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt in Südwestfalen bereits die erwartete Wendung vollzogen, d.h. die Altersstrukturverschiebung hat eine Diskrepanz zwischen Zu- und Abgängen auf dem Arbeitsmarkt herbeigeführt. Bereits 2019 werden die Renteneintritte den Anteil der Bereifseinsteiger überschreiten.
Hier ist die positive Zuwanderung weiterhin zu beobachten. Die Entwicklung der Zuwanderung im erwerbsfähigen Alter ist der entscheidende Einflussfaktor, um die entstandene Lücke zu schließen. 

 

Südwestfalen hat es als seine Aufgabe erkannt! 
Die Zahlen sprechen für sich. Jetzt sind wir an der Reihe die Stärken Südwestfalens zu betonen.

 

-----------------------------------------------

Die Firma Statmath aus Siegen hat das Tool DemoSim entwickelt, um allen Akteuren der Region ein Instrument zu bieten, das verlässliche Daten und Fakten liefert.
Statt tausender Statistiken und viel Auswertungsarbeit für den Einzelnen: Ein einziges Tool für alle.

Das Tool bietet aktuelle Daten zur Region, z.B. aus den Bereichen Demografie, Arbeitsmarkt, Pflegesektor und Kinderbetreuung, zusammenfasst und für jedermann darstellt.

 

Sie haben auch Interesse an dem Tool?
Kontaktieren Sie uns!

Übrigens: Lesen Sie hier eine tolle Gründergeschichte von Geschäftsführer Dr. Hoffmann!